Kühlschrank Vergleich 2017

Die besten Kühlschränke finden

Modell
Preis-Leistungs-Tipp
Bestseller
Preis
Note
gut
1,5
gut
1,6
gut
1,7
gut
1,8
gut
1,9
gut
2,3
Kundenbewertung

92 Bewertungen

32 Bewertungen

53 Bewertungen

12 Bewertungen

19 Bewertungen

212 Bewertungen

HerstellerBauknechtBlombergBoschAmicaAlaskalineBomann
Allgemein
Klassifizierungobere MittelklasseProfiProfiMittelklasseEinsteigerEinsteiger
EnergieeffizienzklasseA+++A++A+++A++A+A++
BauartfreistehendSide by Side freihstehendfreistehendEinbaukühlschrankEinbaukühlschrankMini-Kühlschrank freistehend
Farbauswahlinoxedelstahledelstahl oder weißweißweißweiß oder silber
Technische Daten
Produktabmessungen65,5 x 59,5 x 189 cm72 x 92 x 182 cm65 x 60 x 186 cm54 x 54 x 87,5 cm54 x 87,5 x 54,5 cm47 x 43,9 x 51 cm
Gewicht69 kg135 kg56 kg40 kg32 kg16 kg
Stromverbrauch161 kWh pro Jahr357 kWh pro Jahr75 kWh pro Jahr96 kWh pro Jahr121 kWh pro Jahr84 kWh pro Jahr
Schrankvolumen339 l610 l348 l144 l136 l43 l
Handhabung
Gefrierfach
No-Frost-System (Gefrierfach)
Anti Bacteria Beschichtung
Lautstärke38 dB43 dB38 dB41 dB41 dB43 dB
Temperatureinstellungelektronische Temperatureinstellung elektronische Temperatursteuerungelektronische sensorgesteuerte Temperatureinstellung stufenlose Temperatureinstellung stufenlose Temperatureinstellung stufenlose Temperatureinstellung 0-8 °C
Temperaturalarmoptischer und akustischer Türalarmnicht vorhandenTüralarmnicht vorhandennicht vorhandennicht vorhanden
Fazit
Vor- und Nachteile
  • großes Gefrierfach
  • sehr leise
  • Tür vom Gefrierfach lässt sich etwas schwer öffnen
  • enorm viel Platz
  • Eiswürfel ohne Frischwasseranschluss
  • hoher Preis
  • sehr geringer Stromverbrauch
  • großes Volumen
  • kein Gefreierfach
  • gutes Preisleistungsverhältnis
  • gute Qualität
  • gute Aufteilung
  • gute Qualität
  • zwei Gemüsefächer
  • etwas hoher Stromverbrauch
  • preiswert
  • kleine Bauform
  • Gefrierfach tropft gelegentlich
Qualität
Wer ein großes Gefrierfach benötigt, ist mit diesem Kühlschrank gut beraten.
Extrem großer Kühlschrank mit vielen Extras.
Wer auf ein Gefrierfach verzichten kann, bekommt ein Top-Gerät.
Einfacher aber qualitativ hochwertiger Kühlschrank mit gutem Preis.
Einfacher Einbau-Kühlschrank in guter Qualität.
Als Zweitkühlschrank oder fürs Büro durchaus zu empfehlen.
Angebotzum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »
Letzte Aktualisierung06.08.2017 16:4806.08.2017 17:1606.08.2017 16:4007.08.2017 08:2806.08.2017 16:5806.08.2017 16:28
Schritt 1 von 4

NEU: Finden Sie das perfekte Produkt für Ihr Vorhaben

Mit dem Produktberater von Obrero.de nach nur 4 einfachen Fragen.

Wie möchten Sie den Artikel lesen?

Gebrauch im Alltag

Kleine Snacks oder ein kühles Getränk, jederzeit verfügbar…

Schon in der Antike wurden in Eiskellern Lebensmitteln gelagert. Das ist heute natürlich nicht mehr nötig, denn mit der Verbreitung des elektrischen Stroms wurde auch der Kühlschrank auf der ganzen Welt ein unentbehrliches Gerät. Kühlschränke helfen mit großem Nutzinhalt bei der Organisation der Lebensmittellagerung. Zudem schonen sie mit geringem Energieverbrauch Ihre Haushaltskasse und die Umwelt.

In unserem Vergleich möchten wir Ihnen unsere TÜV-geprüften und zertifizierten Kühlschränke näher vorstellen. So erhalten Sie eine optimale Kaufberatung.

Schnelleinstieg in den Vergleich: Unser Kühlschrank-Glossar

[Ausblenden]
  • Begrifflichkeit
    Erklärung
  • Klassifizierung
    Wir haben die Kühlschränke in Profi, Mittelklasse und Einsteiger eingeteilt. So bekommen Sie zu Beginn einen Überblick über Qualität und Einsatzbereich.
  • Energieeffizienzklasse
    Die Energieeffizienzklasse gibt an, wie umweltfreundlich der Kühlschrank ist. Die Noten werden von G-A vergeben. Wobei A die beste Note ist. Zusätzlich werden "+" vergeben. Je mehr "+" umso umweltfreundlicher.
  • Bauart
    Sie können einen Kühlschrank frei stehen lassen oder in einen Einbauschrank einsetzen. Wobei sich technisch am Kühlsystem nichts ändert. In erster Linie spielen hier die Gegebenheit Ihres Aufstellungsort eine Rolle. Jedoch haben Einbaukühlschränke keinen Türgriff an der Tür.
  • Farbauswahl
    Gerade bei freistehenden Geräten spielt das Design und die Farbe eine Rolle, damit sich der Kühlschrank harmonisch in die Einrichtung einfügt.
  • Produktabmessungen
    Anhand der Produktabmessungen erkennen Sie den Platzbedarf. Gerade wenn Sie den Kühlschrank in einen Einbauschrank integrieren wollen, sollten Sie auf diese Maße achten.
  • Stromverbrauch
    Der Stromverbrauch wird als Durchschnittswert pro Jahr angegeben.
  • Schrankvolumen
    Kaufen Sie den Schrank nicht zu groß. Ein nur halb gefüllter Kühlschrank benötigt mehr Energie. Zu kleine Schränke hingegen sind oft schnell voll.
  • Gefrierfach
    Gerade, wenn Ihr Gefrierschrank im Keller oder einem anderen Raum weit entfernt von der Küche steht, ist es ratsam ein kleines Gefrierfach im Kühlschrank zu haben.
  • No-Frost-System (Gefrierfach)
    Diese Funktion verhindert das Bilden von Eiskristallen. Dadurch wird ein Abtauen des Gefrierfach zumindest weniger oft notwendig.
  • Anti Bacteria Beschichtung
    Die Anti Bacteria ist eine Beschichtung im Kühlschrank, die verhindert, dass sich Bakterien schnell ausbreiten. Meistens besteht die Beschichtung aus Silber.
  • Lautstärke
    Die Lautstärke spielt eine Rolle, wenn sich der Kühlschrank in der Nähe von Wohnräumen oder Schlafräumen befindet.
  • Temperaturalarm
    Ein Temperaturalarm schlägt entweder Alarm, wenn die Temperatur steigt oder wenn die Türe nicht verschlossen ist.

Ihre Vorteile

So kann ein Kühlschrank Ihr Leben erleichtern

Kühlschränke sind heute in den Haushalten nicht mehr wegzudenken. Die neue Generation von Kühlschränken sind an tollen Features und im Design kaum zu übertreffen. In diesem Fall möchten wir Ihnen auch unseren Vergleichssieger, Preis-Leistungs-Sieger und Bestseller empfehlen.

Was tun Kühlschränke für Sie?

  • Zuverlässige Kühlung: Kühlschränke sind die idealen Geräte, um Lebensmittel kühl und schonend zu lagern.
  • Ordnung: mit großem Nutzinhalt versehen, lassen sich Lebensmittel gut ordnen und auch bei Wärme gut lagern.
  • Lange Lebensdauer: Kühlschränke erreichen bei fachgerechter Nutzung eine Lebensdauer von 10 bis 15 Jahren.
  • Sparsamkeit: Energieeffiziente Geräte machen sich schon nach kurzer Zeit bezahlt und kühlen dauerhaft billiger.
  • Einfache Handhabung: die meisten Kühlschränke sind überaus einfach zu bedienen.

Zum Anfassen nah

Das kann ein Kühlschrank

kuehlschrank-zum-anfassen_821x823

A Gehäuse:

Kühlschränke zeichnen sich durch ein stylisches Design aus. Diese elektrisch betriebenen Geräte sind mit einem robusten Stahlblechgehäuse umgeben und präsentieren sich in aller Regel in weißer Farbgebung. Von daher werden Kühlschränke auch als sogenannte weiße Ware bezeichnet. In unserem Beispiel handelt es sich um einen Einbaukühlschrank von Amica, den wir als Preis-Leistungs-Sieger gekürt haben.

B Deckel:

Bei vielen Tisch- oder Untertisch-Geräten lässt sich der obere Deckel abnehmen. So passt der Kühlschrank sicher unter jede Arbeitsplatte.

C Tür:

Bei vielen Modellen ist die Kühlschranktür über eine Gleitschiene befestigt. Sie haben hier die Wahl, die Tür links- oder rechtsseitig anzubringen. Die Türen selbst sind mit Gummidichtungen versehen, die den Inhalt zuverlässig vor der wärmeren Außenluft isolieren.

D Türablage:

Für einen höchstmöglichen Nutzen finden Sie auf der Innenseite der Tür entsprechende Ablagefächer. Diese sind so gestaltet, dass Sie Butter, Eier, Marmeladengläser und in der unteren Ablage Flaschen kühl stellen können.

E Glaseinlegeböden:

Im Inneren des Kühlschrankes finden wir eine bestimmte Anzahl an Glaseinlegeböden, die Sie mitunter in der Höhe variieren können. Diese sind aus temperiertem Sicherheitsglas gefertigt. Hier können Sie Ihre Lebensmittel übersichtlich einsortieren. In unserem Beispiel stehen Ihnen vier Böden zur Verfügung. Die Rückwand und die beiden Seitenwände sind häufig mit einer antibakteriellen Beschichtung versehen, sodass eine Keimbildung verringert wird.

F Gemüsefach:

Ganz unten finden Sie ein großes Gemüsefach. Hierbei handelt es sich um eine transparente Kunststoffbox. Diese geschlossene Box hält Gemüse besonders lange frisch und verhindert zugleich eine Geruchsbeeinträchtigung der anderen Lebensmittel. Lediglich exotische Gemüsesorten und Kartoffeln gehören nicht in diese Box. Dazu später jedoch mehr.

G Thermostat und Innenbeleuchtung:

Moderne Kühlschränke verfügen über eine funktionelle LED-Innenbeleuchtung. Darüber hinaus finden Sie hier auch ein Thermostat, mit dem Sie die Kühlstufe des Kühlschrankes individuell anpassen können.


Funktionsweise und Bedienung

So funktioniert ein Kühlschrank

Kühlschränke erreichen meist eine Kühltemperatur zwischen 2 und 8 Grad Celsius. In den Haushalten finden Sie in erster Linie die sogenannten Kompressor-Kühlschränke. Hierbei wird dem Innenraum solange Wärme entzogen, bis die gewünschte Kühltemperatur erreicht ist.

Einfache Bedienung in 5 Schritten


  • Schritt 1: Stellen Sie Ihren Kühlschrank am Aufstellungsort auf und schließen ihn an eine Stromversorgung an. Lassen Sie ihn nach dem Transport aber erst noch eine Weile ruhen.

  • Schritt 2: Schalten Sie Ihren Kühlschrank über den Hauptschalter ein.

  • Schritt 3: Drücken Sie die Temperatur-Einstelltaste und wählen die gewünschte Temperatur. Warten Sie bei der ersten Benutzung noch etwas, bevor Sie Lebensmittel einfüllen.

  • Schritt 4: Anschließend können Sie Ihren Lebensmitteleinkauf dort verstauen. Vermeiden Sie aber das Hineinstellen von heißen Speisen.

  • Schritt 5: Nach der Entnahme von Lebensmitteln müssen Sie die Tür sorgfältig wieder schließen, damit die Außenwärme den Kühlraum nicht beeinträchtigt.


Funktionsweise des Kühlschrankes

Die wichtigste Aufgabe eines Kühlschrankes ist es, Ihre Lebensmittel auch an heißen Sommertagen zuverlässig zu kühlen. Dadurch bleiben die Lebensmittel länger frisch und haltbar. Bei unserem Vergleichssieger, Preis-Leistungs-Sieger und Bestseller handelt es sich um moderne Kompressor-Kühlschränke, deren Funktionen nachfolgend etwas erläutert werden sollen.

Eine zuverlässige Kühlung im Kampf gegen Verderbnis

Die meisten Lebensmittel würden ohne Kühlschrank nicht lange haltbar sein. Insoweit stellt ein solches Haushaltsgerät eine zuverlässige Hilfe bei der Bevorratung von frischen Lebensmitteln dar. Kühlschränke wurden erst vor etwa 180 Jahren erfunden und haben sich sowohl in der Optik als auch in der Technik wesentlich verändert.

Funktionsweise

Bei den heutigen Kompressorkühlschränken wird ein gasförmiges Kältemittel mithilfe eines Kompressors verdichtet. Dabei erwärmt sich das Kältemittel und fließt auf der Rückseite eines Kühlschrankes durch schwarze Kühlschlangen. Über einen Verflüssiger wird die Wärme aus den Kühlschlangen an die Umgebung abgegeben, wobei es unweigerlich zu einer Kondensation kommt.

Das Kühlmittel gelangt über ein Kapillarrohr zu einem Verdampfer im Inneren des Kühlschrankes. Dabei wird aus dem Inneren des Kühlschrankes die in den Staufächern enthaltene Wärme aufgenommen. Das Kühlmittel fließt von dort mit der Speicherwärme wieder zum Kompressor. Dieses Prinzip ist mit der Funktionsweise einer Wärmepumpe vergleichbar. Es erfolgt vereinfacht ausgedrückt ein regelmäßiger Wärmeaustausch.

Über Thermostate kann der Nutzer individuell die Kühlleistung einstellen bzw. den Kühlschrank ganz ausschalten.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Kühlschränke kühlen und lagern Lebensmittel besonders zuverlässig.
  • Kühlschränke bieten Ihnen ein ausreichendes Stauvolumen nach Bedarf.
  • Lebensmittel können in unterschiedliche Kühlzonen übersichtlich sortiert werden.
  • Eine hohe Energieeffizienz sorgt für einen sparsamen Verbrauch.

Einsatzmöglichkeiten: Wofür können Sie einen Kühlschrank verwenden?

Einen modernen Kühlschrank können Sie verwenden, um

  • generell Lebensmittel zu kühlen.
  • den kühlpflichtigen Wocheneinkauf zu lagern.
  • leicht verderbliche Ware gekühlt zu lagern.

Kühlschrank für Sonderfälle

Kühlschränke werden nicht nur in privaten Haushalten eingesetzt, sondern auch bei Ärzten und in Forschungseinrichtungen. Dort werden sie zum Kühlen von Medikamenten oder anderen wichtigen Präparaten genutzt, die nur bei einer ganz bestimmten Temperatur gelagert werden dürfen.

Reinigung & Pflege

In vielen Küchen ist der Kühlschrank das wichtigste Haushaltsgerät. Ärgerlich ist es, wenn Sie die Kühlschranktür öffnet und unangenehme Gerüche entweichen. Durch die Lagerung verschiedener Lebensmittel, die teilweise schnell verderben, können Schimmel, Bakterien und Keime entstehen. Eine regelmäßige und gründliche Reinigung des Kühlschranks ist daher unverzichtbar.

Den Kühlschrank-Innenraum reinigen

Ein Kühlschrank ist ein Elektrogerät und sollte aus Sicherheitsgründen vor der Reinigung mit Wasser ausgeschaltet und vom Stromnetz kuehlschrank_fach_obengenommen werden. Räumen Sie danach die Lebensmittel aus und nehmen alle Ablagen und Schubfächer aus dem Kühlschrank heraus. Diese können Sie am besten in der Spüle in warmen Spülwasser reinigen. Anschließend trocknen Sie die Einzelteile gründlich ab.

Nun müssen Sie die Innenwände des Kühlschranks reinigen. Hier können Sie auf herkömmliche Reinigungsmittel zurückgreifen. Wichtig ist es, den Kühlschrank in regelmäßigen Intervallen zu säubern, damit sich starke Verkrustungen, Ablagerungen oder Schimmel nicht bilden können.

Den Kühlschrank von außen reinigen

Zum Reinigen der Front sind ein weiches Schwammtuch und sanfte Reinigungsmittel ausreichend. Um Kratzer zu vermeiden, sollten Sie bei der Reinigung Ihres Kühlschranks auf Scheuerschwämme und scharfe Putzmittel verzichten.

Gummidichtungen reinigen

Insbesondere an den Gummidichtungen kann sich schnell Schimmel bilden. Die Dichtung sollten Sie von oben nach unten gründlich mit Essigwasser abreiben. So können Sie verhindern, dass sich in den Ecken und Falten Schimmel bildet. Die Rillen und schmalen Kanten lassen sich mit einem Holzstäbchen vorsichtig säubern. Die Ablauföffnung des Kühlschrankes lässt sich beispielsweise mit einem Q-Tipp reinigen.

Die Rückseite reinigen

Über das Gitter auf der Rückseite gibt der Kühlschrank seine Wärme an die Umgebungsluft ab. Je mehr Staub auf dem hinteren Gitter liegt, desto weniger Wärme kann abgegeben werden und desto schwerer hat es der Kühlschrank. Wenigstens einmal im Jahr sollten Sie mit einem Staubtuch oder dem Staubsauger das Kühlgitter vorsichtig reinigen. Verständlicherweise gelingt dies aber nur bei frei stehenden Geräten.

Reparatur

Kühlschränke gelten als recht zuverlässig und langlebig. Schäden am Motor oder anderen Elektronikbauteilen im Inneren des Gehäuses können Sie in aller Regel kaum selbst reparieren.

Gummidichtung austauschen

Die Kühlschrankdichtung ist für die Funktionsweise eines Kühlschranks sehr wichtig. Sie isoliert den Innenraum von der wärmeren Außenluft. Mit der Zeit kann die Gummidichtung aber porös werden. Die Folge ist, dass die Kühlschranktür nicht mehr richtig schließt.

Die Kühlschrankdichtung können Sie selbst mit ein paar Handgriffen austauschen. Entfernen Sie die alte Gummidichtung, indem Sie diese entweder aus der Steckvorrichtung ziehen oder die Schrauben lösen. Die Ränder des Kühlschrankes sollten Sie anschließend mit Essig-Wasser oder etwas Spülmittel reinigen. In umgekehrter Weise fixieren Sie nun die neue Gummidichtung.

Was können Sie noch selbst reparieren?

Zu den häufigsten Komponenten, die ausgewechselt werden müssen, gehören

  • Glühbirnen für die Innenraumbeleuchtung,
  • zerbrochene Gemüsefächer,
  • defekte Glaseinlegeböden und
  • ein defekter Türgriff.


Typen

Verschiedene Kühlschrank-Typen

Wenn Sie eingehende den Haushaltsgeräte-Markt studieren, werden Sie feststellen, dass es auch unterschiedliche Kühlschränke gibt. Unabhängig von unserem Vergleichssieger, Bestseller und Preis-Leistungs-Sieger möchten wir Ihnen hier die wichtigsten Typen kurz vorstellen.

Der freistehende Kühlschrank

Freistehende Kühlschränke erfreuen sich großer Beliebtheit. Mit ihrem stylischen Design können diese Kühlschränke in jeder Küche zu einem tollen Blickfang werden. Mittlerweile sind diese Standgeräte nicht mehr nur in der Farbe weiß erhältlich, sondern auch in vielen anderen attraktiven Farben.

Freistehende Kühlschränke gibt es in verschiedenen Bauhöhen. Im Inneren unterscheiden sich die meisten Modelle lediglich durch die Anzahl der Glaseinlegeböden und der Anzahl der vorhandenen Gemüseboxen. Diese Haushaltsgeräte bieten den Vorteil, dass sie unabhängig vom Küchendesign aufgestellt werden können. Unser Bestseller von Bomann gehört in diese Kategorie.

Vorteile:

  • je nach Modell großes Stauvolumen
  • übersichtliche Inneneinteilung
  • können unabhängig vom Küchendesign freistehend aufgestellt werden
  • attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile:

  • in aller Regel nicht einbaufähig
  • nehmen viel Stellfläche ein

Zurecht unser Bestseller: Der Bomann KB 389

Zurecht unser Bestseller: Der Bomann KB 389

Der Einbau-Kühlschrank

Einbau-Kühlschränke werden immer dann benötigt, wenn diese in eine bestehende Küche integriert werden sollen. Grundvoraussetzung hierbei ist, dass Sie genau wissen, in welchen Küchenschrank der neue Einbau-Kühlschrank passt. Verständlicherweise gibt es auch in dieser Kategorie verschieden hohe Kühlschränke. Die Einbau-Varianten unterscheiden sich von den freistehenden Modellen in aller Regel dadurch, dass das Außengehäuse fehlt und auf einen Deckel verzichtet wird. Selbstverständlich lassen sich aber auch bei diesen Kühlschränken die Türen wahlweise links oder rechts montieren. Ebenso unterscheiden sich diese Modelle mit ihrer Inneneinteilung nicht von den übrigen Kühlschränken.

Zu dieser Kategorie gehören zum Beispiel auch unser Vergleichssieger und Preis-Leistungs-Sieger.

Vorteile:

  • fügen sich nahtlos in eine bestehende Einbauküche ein
  • bieten dieselben Platzverhältnisse, wie freistehende Kühlschränke
  • attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile:

  • der Einbau-Kühlschrank muss genau in den betreffenden Küchenschrank passen
  • können nicht freistehend aufgestellt werden

Preis-Leistungs-Sieger von Amica

Preis-Leistungs-Sieger von Amica

Side-by-Side-Kühlschrank

Ebenfalls zu den freistehenden Kühlschränken gehören die sogenannten Side-by-Side-Kühlschränke. Sie eignen sich in erster Linie für größere Familien, die gewaltige Mengen an Lebensmitteln kühl lagern müssen. Diese Modelle sind mit zwei Flügeltüren versehen und bieten auf diese Weise einen leichten Zugang zum gesamten Inhalt.

Nachteilig erweisen sich der hohe Platzbedarf und natürlich der hohe Anschaffungspreis. In unserem Vergleich haben wir ebenfalls einen gewaltigen Side-by-Side-Kühlschrank aufgenommen.

Vorteile:

  • große Staumöglichkeiten
  • ideal für größere Familien
  • gute Übersicht

Nachteile:

  • benötigt viel Stellfläche
  • relativ teuer

blomberg-kqd-1251-x-side-by-side-a-kühlteil-385-l

Der freistehende Side by Side Kühlschrank von Blomberg

Kühlschrank bei Stiftung Warentest

Haushaltsgeräte gehören zum bevorzugten Vergleichgebiet der bekannten Stiftung Warentest. Hier werden regelmäßig Kühlschränke sowie Kühl-Gefrierkombinationen untersucht. Zudem berichtet die Stiftung Wartentest regelmäßig über aktuelle Neuerungen.

Zuletzt wurden im Juli 2016 Kühl- und Gefrierkombinationen verglichen. Reine Einbaukühlschränke wurden dagegen im Jahr 2013 auf Herz und Nieren überprüft. Sollte die Stiftung einen aktuellen Vergleich vorstellen, so werden wir Sie diesbezüglich informieren.

Die 3 größten Kühlschrank-Hersteller & Marken und ihre Merkmale

Siemens

Siemens_Logo

  • Qualität: Wenn Sie großen Wert auf Qualität und eine lange Lebensdauer legen, dann sind die energieeffizienten und hochwertig verarbeiteten Kühlschränke von Siemens die richtige Wahl.
  • Marke: Hinter dem Label verbirgt sich die Siemens Aktiengesellschaft, die ursprünglich im Jahr 1847 aus der Telegraphen Bau-Anstalt von Siemens & Halske in Berlin hervorgegangen ist. Siemens gehört weltweit zu den führenden Technologiekonzernen. Viele innovative Entwicklungen stammen von Siemens, unter anderem aber auch moderne Kühlschränke.
  • Besonderheiten: Siemens Kühlschränke zeichnen sich durch ein stylisches Design aus. Sie entsprechen dem Stand der Technik und bieten eine übersichtliche Innenraumaufteilung. Besonders erwähnenswert ist, dass diese Kühlschränke der Energieeffizienzklasse A+++ zugerechnet werden. Auch unser Vergleichssieger als Einbaukühlschrank stammt von Siemens.

Amica

amica-logo

  • Qualität: Trotz günstiger Preise müssen sich die Kühlschränke von Amica nicht hinter den übrigen Markenherstellern verstecken. Sie überzeugen mit einer soliden Verarbeitungsqualität.
  • Marke: Hiner dem Label Amica verbirgt sich die polnische Amica Wronki S. A. mit Stammsitz in Wronki. Hierbei handelt es sich um einen international bekannten Haushaltsgerätehersteller. Zum Produktsortiment gehören auch die verschiedensten Kühlschränke.
  • Besonderheiten: Die Kühlschränke von Amica gibt es sowohl als Einbau- als auch freistehende Modelle. Sie bieten alle notwendigen Features, die für eine zuverlässige Lagerung von kühlpflichtigen Lebensmitteln erforderlich sind. Die meisten Modelle entsprechen wenigstens der Energieeffizienzklasse A++. Unser Preis-Leistungs-Sieger gehört ebenfalls zu Amica.

Bomann

bomann-logo

  • Qualität: Bomann Elektrogeräte werden in China produziert, überzeugen jedoch mit einer guten Verarbeitungsqualität. Die Kühlschränke sind bei Verbrauchern bekannt für eine gute Qualität zu günstigen Preisen.
  • Marke: Der Kühlschrank-Hersteller Bomann hat seinen Sitz im nordrhein-westfälischen Kempen. Bomann ist ein Tochterunternehmen des namhaften Elektroherstellers Clatronic. Das Unternehmen Bomann vertreibt elektrische Klein- und Großgeräte für Küche und Haushalt. Hierzu gehören auch preisgünstige Kühlschränke. Vielfach sind diese Produkte in den örtlichen Supermärkten und beim Discounter zu finden.
  • Besonderheiten: Trotz günstiger Preise finden Sie bei Bomann moderne Kühlschränke mit und ohne Gefrierfach. Insbesondere die klassischen Modelle stellen eine Alternative gegenüber den teuren Spitzenmodellen dar. Hierzu gehört auch unser Bestseller. Die Geräte erreichen immerhin die Energieeffizienzklasse A++.

Praxistipps aus unserer Redaktion

Tipps für Heimwerker

TIPP 1: Montage einer Schlepptür

Bei einer Schlepptür handelt es sich um eine Möbeltür einer Einbauküche, die als Frontverkleidung die Kühlschranktür aufnimmt. Damit diese gemeinsam mit der Kühlschranktür geöffnet bzw. geschlossen werden kann, ist eine spezielle Befestigung vonnöten.

Die Möbeltür wird normal mit Scharnieren am Küchenschrank befestigt. Jedoch befinden sich auf der Innenseite Gleitschienen, an der die Kühlschranktür entlanggleitet. So können beide Türen gleichzeitig bedient werden. Die Tür des Kühlschrankes ist über die geräteeigenen Scharniere gesichert. Das Gewicht der Möbeltür übernehmen die im Küchenschrank integrierten Topfscharniere.

Das nachfolgende Video verdeutlicht noch einmal die Schlepptür-Montage:


TIPP 2: Vereisung vermeiden

Die Betriebstemperatur eines normalen Kühlschrankes sollte bei maximal 8 Grad Celsius liegen. Um ein Vereisen im Inneren zu vermeiden, sollten Sie darauf achten, immer die Türen nach jedem Gebrauch wieder fest zu schließen. Diese Vorgehensweise verringert nicht nur den Stromverbrauch, sondern verhindert auch zuverlässig ein Vereisen.

Tipps für Handwerker

TIPP 1: Kompressor läuft kontinuierlich

Falls der Kompressor eines Kühlschrankes kontinuierlich weiterläuft, kann unter Umständen ein Standortproblem vorliegen. Achten Sie darauf, den Kühlschrank nicht unmittelbar neben einer Heizung aufzustellen. In diesem Fall kann ein optimaler Temperaturausgleich nicht stattfinden. Ebenso sollte ein Kühlschrank nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden.


TIPP 2: Erhöhten Stromverbrauch vermeiden

Vermeiden Sie unbedingt Leerräume im Kühlschrank. Um jedes Fach zuverlässig zu kühlen, sollte sowenig Luft wie möglich dort vorhanden sein. Ebenso gelangt bei jedem Öffnen warme Luft ins Innere, sodass sich der Stromverbrauch erhöhen kann. Füllen Sie zum Beispiel Leerräume mit Getränkeflaschen auf. Generell sollten Sie immer einen Kühlschrank kaufen, der genau zu Ihrem Verbrauch passt und nicht allzu groß dimensioniert ist.



Kaufentscheidung

So finden Sie den perfekten Kühlschrank für Ihren Gebrauch

Für die Wahl des richtigen Kühlschranks sind folgende Kaufkriterien besonders wichtig:

Energieeffizienz

Eines der wichtigsten Kaufkriterien eines Kühlschrankes stellt heute die Energieeffizienzklasse dar. Die besten Werte erreichen Modelle mit der Klasse A+++ oder A++.

Leistung

Die Leistung eines Kühlschrankes wird in Watt angegeben. Dabei bezieht sich der Wert immer auf den Stundenverbrauch. Moderne Kühlschränke erreichen eine Leistung von 120 bis 180 Watt in der Stunde. So kommen Sie hier auf einen ungefähren Tagesverbrauch von zirka 4.000 Watt. Ältere Geräte benötigen wenigstens 6.000 Watt am Tag.

Größe

Kühlschränke werden in verschiedenen Bauhöhen angeboten. Der Nutzinhalt wird dabei immer in Liter angegeben. Für kleine bis mittlere Familien reichen Kühlschränke mit einem Nutzinhalt von 350 Litern vollkommen aus. Bei größeren Familien oder in der Gastronomie sollten es dann aber schon wenigstens 600 Liter sein. Hier können die großen Side-by-Side-Modelle die richtige Wahl sein.

Ein Anhaltspunkt für einen Singlehaushalt sind 100 Liter. Für jede weitere Person werden 50 Liter hinzugerechnet.

Lautstärke

Die Lautstärke von Kühlschränken wird in Dezibel (A) angegeben. Moderne Geräte liegen zwischen 34 und 34 dB und entsprechen einem leisen Flüstern. Teilweise sind bei einigen Geräten noch weitere Störgeräusche, wie ein Blubbern, Surren oder Glucksen zu hören. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Ihr neuer Kühlschrank überaus leise arbeitet.

Einbauen oder nicht

Wie Sie bereits erfahren haben, gibt es reine Standgeräte als auch Einbaugeräte. Wenn Sie Ihren Kühlschrank hinter der Küchenfront Ihrer Einbauküche verstecken möchten, dann müssen Sie zu einem Einbau-Kühlschrank greifen. Ansonsten bieten die Standgeräte eine interessante Alternative.

Die Inneneinteilung

Schauen Sie sich auch die Inneneinteilung Ihres Kühlschrankes an. Wie viele Fächer benötigen Sie und welche Merkmale bieten die Kühlboxen für Obst und Gemüse. Nachfolgend zeigen wir Ihnen anhand eines Videos die Vorzüge unseres Vergleichssiegers von Siemens mit Hydrobox.

Kosten

Die Preisgestaltung bei Kühlschränken ist recht unterschiedlich gehandhabt. Hier kommt es sowohl auf die Größe, die Energieeffizienz als auch auf die Einbauart an. Die kleinen und kompakten Kühlschränke werden als Stand-alone-Geräte und als Einbaugeräte angeboten. Hier können Sie schon für 100 Euro ein Einstiegsmodell finden. Die hochwertigen Side-by-Side-Kühlschränke fangen dagegen erst bei 1.000 Euro aufwärts an.

Preisgestaltung bei Kühlschränken

  • Günstige Variante: Die kleinen Modelle als Einbau- und Standkühlschrank kosten bis etwa 170 Euro. Sie bieten nur eine geringe Nutzfläche und eignen sich vornehmlich für Single-Haushalte. Hierzu gehört zum Beispiel unser Bestseller.
  • Mittelklasse: Die tischhohen bzw. dreiviertelhohen Geräte gehören zur Mittelklasse. Sie kosten etwa bis 550 Euro. Sie eignen sich für Singles und kleine Familien. In dieser Kategorie ist auch unser Preis-Leistungs-Sieger angesiedelt. Dabei wird sowohl zwischen freistehenden als auch Einbau-Kühlschränken unterschieden.
  • Profi: Zu den Top-Modellen gehören die großen Stand- und Einbaugeräte. Hier finden Sie auch die Side-by-Side-Kühlschränke. Diese Kühlschränke fangen ab 700 Euro an, bieten dafür aber ein enormes Stauvolumen.

Unsere Empfehlung: Für kleine Haushalte können die günstigen Einsteigergeräte, wie zum Beispiel unser Bestseller, ausreichen. Für Familien können aber die größeren Modelle ab 700 Euro die richtige Wahl sein.

Welchen Kühlschrank brauche ich?

HEIMWERKER HANDWERKER
Einsatzgebiet Private Küche Gastronomie, Labor
Größe bis 350 Liter mehr als 350 Liter
Aufbauart Einbaukühlschrank, Freistehend vornehmlich freistehend
Jahresverbrauch in kWh bis 160 mehr als 160
Preis bis 550 Euro ab 1.000 Euro
FAQ

Fragen & Antworten zum Kühlschrank

Warum sollten Sie einen neuen Kühlschrank nach dem Transport nicht sofort in Betrieb nehmen?

Hier kommt es zunächst darauf an, ob der Kühlschrank liegend oder stehend transportiert wurde. Wurde dieser in stehender Position transportiert, können Sie ihn sofort anschließen. Nach einem liegenden Transport benötigt der Kühlschrank in der Tat eine geraume Zeit, ehe er eingeschaltet werden darf.

Bei einem liegenden Transport kann sich das Öl aus dem sogenannten Saugschalldämpfer im Verdichter des Kühlschrankes sammeln oder aus dem Kompressor in den Kühlkreislauf fließen. Damit das Öl zurückfließen kann, sollten Sie den Kühlschrank zunächst einige Stunden ruhen lassen.


Warum sollten Sie keine warmen Speisen in den Kühlschrank stellen?

Der Kühlschrank ist so konzipiert, dass er immer die voreingestellte Temperatur halten möchte. Warme oder gar heiße Speisen führen dazu, dass der Kühlschrank die gewünschte Temperatur nicht mehr erreicht. Er muss der Wärmeentwicklung entgegenwirken. Zudem können in dieser Zeit auch die übrigen gekühlten Lebensmittel durch heiße Speisen leiden. Nach Möglichkeit warten Sie mit warmen Speisen solange, bis diese von alleine abgekühlt sind, ehe Sie diese in einem Kühlschrank verstauen.

Wo sollte ein Kühlschrank am besten aufgestellt werden?

Um den Kompressor eines Kühlschrankes nicht zu überlasten, sollten Sie einen Kühlschrank nicht neben anderen Wärmequellen platzieren. Ungeeignet wären beispielsweise Elektroherde, Backöfen, Heizungen oder Geschirrspüler. Freistehende Modelle können in diesem Fall individueller platziert werden.

Wo können Sie einen Kühlschrank am besten kaufen?

Natürlich können Sie einen Kühlschrank in jedem Elektrofachmarkt, Küchenfachgeschäft und auch in größeren Kaufhäusern kaufen. frog-1646604_640-by-alexas_fotos-pixabay-comSelbst beim Discounter um die Ecke gibt es manchmal Kühlschränke im Angebot.

Problematisch ist meist immer der Transport. Sie sind häufig auf eine Speditionsfirma angewiesen. Zudem ist bekannt, dass Sie bei vielen Händlern vor Ort höhere Preise bezahlen müssen. Anders sieht dies bei einer Onlinebestellung aus. Im Internet haben Sie nicht nur die größte Auswahl, sondern bekommen Ihren Wunsch-Kühlschrank auch zu wirklich günstigen Preisen.

Online können Sie rund um die Uhr bestellen. Die Lieferung erfolgt ebenfalls mit einer Spedition, wobei viele Firmen Ihnen den Kühlschrank auch gleich anschließen. Bei Nichtgefallen können Sie bei einem Online-Einkauf von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Insgesamt bietet folglich die Bestellung über das Internet wesentlich mehr Vorteile.

Welche Energieeffizienzklassen gibt es?

Nach den Richtlinien der Europäischen Union müssen heutige Kühlschränke mit einem Energielabel gekennzeichnet sein. Hier ist auch übergroß die jeweilige Energieeffizienzklasse angegeben. Die Spannweite reicht von A+++ bis zu D, wobei A+++ den besten Wert repräsentiert. Modelle, die der Klasse A zugeordnet sind, können insgesamt bis zu 70 % weniger Strom verbrauchen.

Wie soll ein Kühlschrank idealerweise eingeräumt werden?

Auch bei herkömmlichen Kühlschränken ohne Gefrierfach gibt es verschiedene Kühlzonen. Die kältesten Temperaturen finden Sie direkt an der Rückwand eines Kühlschrankes und im untersten Gemüsefach. Ebenso sind die oberen Fächer immer etwas wärmer als die unteren.

Ganz oben sollten Sie Konserven, Gläser und Marmelade lagern. Hier können Sie auch offene Lebensmittel bzw. zubereitete Speisen ablegen. In der Mittel können bei etwa 5 Grad Celsius Milch, Joghurt und Käse gelagert werden. Darunter folgen Wurst, Fisch und Fleisch. In das unterste Gemüsefach kommen die heimischen Obst- und Gemüsesorten.

5 gute Gründe für einen Kühlschrank

  1. Energie sparen
    : wenn Sie Ihren alten Kühlschrank gegen ein energieeffizientes Neu-Modell austauschen, können Sie Ihre Energiekosten drastisch senken.
  2. Kühlen von Lebensmitteln
    : mit einem neuen Kühlschrank können Sie Ihre kühlpflichtigen Lebensmittel besonders schonend lagern.
  3. Übersichtlichkeit
    : moderne Kühlschränke sind in verschiedene Kühlbereiche unterteilt, sodass Sie besonders übersichtlich Ihre Lebensmittel lagern können.
  4. Einbaufähigkeit
    : Einbau-Kühlschränke sind die ideale Lösung für eine Einbauküche.
  5. Einfache Bedienung
    : heutige Kühlschränke sind leicht zu bedienen und zu warten.

Abschließende Checkliste für Ihren Kühlschrank-Kauf

  1. Wie funktioniert ein Kühlschrank?
  2. Wie ist ein Kühlschrank aufgebaut?
  3. Welche verschiedenen Arten von Kühlschränken gibt es?
  4. Wie wird ein Kühlschrank am besten gereinigt?
  5. Welche Hersteller von Kühlschränken können empfohlen werden?
  6. Worauf muss beim Kauf eines Kühlschrankes geachtet werden?
Bewertet mit 4.4 von 5 Sternen (durch 59 Bewertungen)