Wäscheständer Vergleich 2017

Die besten Wäscheständer finden

Modell
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Tipp
Bestseller
Preis
Note
gut
1,8
gut
1,9
gut
1,9
gut
2,0
gut
2,0
gut
2,2
befriedigend
2,8
Kundenbewertung

214 Bewertungen

195 Bewertungen

64 Bewertungen

238 Bewertungen

471 Bewertungen

105 Bewertungen

31 Bewertungen

HerstellerViledaLeifheitBrabantiaArtwegerAxentiaWenkoArtmoon
Allgemein
KlassifizierungProfiMittelklasseProfiMittelklasseEinsteigerEinsteigerMittelklasse
BauartTurmtrocknerWandtrocknerWäschespinne für die WandScherentrocknerFlügeltrocknerHeizkörper-WäschetrocknerTurmtrockner
Material tragender TeileKunststoffKunststoffEdelstahlAluminiumpulverbeschichteter Stahlpulverbeschichteter Stahlpulverbeschichteter Stahl
Material WäscheleineKunststoffKunststoffKunststoffAluminiumstangenpulverbeschichteter Stahlpulverbeschichteter Stahlpulverbeschichteter Stahl
Technische Daten
Abmessungen aufgeklappt150 x 57 x 66 cm420 x 70 x 75 cm186 x 184 cm x 50 cm58 x 20 x 103 cm180 x 55 x 100 cm59 x 16 cm48 x 47 x 129 cm
Abmessungen zugeklappt10 x 67 x 167 cm.8 x 70 x 75 cm19 x 21 x 100 cm12,5 x 20 x 103 cm 130 x 55 x 6 cm60 x 15 x 1,5 cmkeine Angaben
Gewicht4.0 kg0.7 kg8.0 kg2.9 kg2.6 kg0.3 kg2.2 kg
Handhabung
Besonderheiten
  • passt in jede Dusche
  • große Trockenfläche
  • 3 Jahre Garantie
  • sehr platzsparend im eingefahrenen Zustand
  • Zwei gegenüberliegende Wände notwendig
  • Länge der Wäscheleine abhängig vom Wandabstand (max. 4,2 m)
  • Einfache Installation
  • Aufbewahrungsbox öffnet sich "automatisch" mit nur einem Knopfdruck
  • 5 Jahre Garantie
  • sehr platzsparend im eingefahrenen Zustand
  • stabile und witterungsbeständige Bauweise
  • lässt sich an jede Wand im Innen- oder Außenbereich montieren
  • Kindersicherung vorhanden
  • bis 17 kg belastbar
  • lässt sich zusammengeklappt einfach verstauen
  • passt an jeden Heizkörper
  • platzsparend
  • auch für Camping geeignet
  • belastbar mit 8 kg Wäsche
  • Weite des Ständers in zwei Stufen einstellbar
Länge der Wäscheleine20 mbis 21 m24 m9 m16 m2.4 m8 m
Fazit
Vor- und Nachteile
  • gut für kleine Räume
  • große Trocknungsfläche
  • höhenverstellbare & herrausnehmbare Trockenregale
  • platzsparend
  • kein Wegräumen notwendig
  • Leinen lassen sich nicht gleichmässig spannen
  • witterungsbeständiger Edelstahl verbaut
  • Kluges Verstauungssystem
  • gute Verarbeitung
  • stabile Bauweise
  • für Innen- und Außenbereich
  • etwas geringe Wäscheleinenlänge
  • preiswert
  • große Trockenfläche
  • Verarbeitung könnte besser sein
  • preiswert
  • lässt sich an Heizkörper, Balkongeländer oder Wanne montieren
  • kleine Trockenfläche
  • fester Stand
  • Zu schmal für T-Shirts
  • Kunststoffteile nicht gut verarbeitet
Qualität
Gut durchdachtes Konzept für kleine Wohnungen
Platzsparende und optimale Lösung für Wohnungen in denen der Wandabstand für dieses System passt
Für Haushalte die den Platz haben für eine Wäschespinne haben und diese verstauen wollen.
Für kleine Haushalte oder als Zusatztrockner eine sehr gute Lösung
Ein klassischer Wäscheständer zum angemessenen Preis
Für kleine Wäschestücke eine einfache Lösung
Platzsparendes Konzept, das aber nicht gut ausgeführt wurde.
Angebotzum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »
Letzte Aktualisierung08.08.2017 08:0807.08.2017 21:5609.08.2017 03:3007.08.2017 22:0508.08.2017 07:5009.08.2017 03:2609.08.2017 05:16
Schritt 1 von 4

NEU: Finden Sie das perfekte Produkt für Ihr Vorhaben

Mit dem Produktberater von Obrero.de nach nur 4 einfachen Fragen.

Wie möchten Sie den Artikel lesen?

Gebrauch im Alltag

Ein Wäscheständer für ein umweltfreundliches und kostengünstiges Trocknen

Nach jedem Waschgang haben Hausfrauen und Hausmänner mehrere Möglichkeiten, die Wäsche zuverlässig zu trocknen. Neben einem Wäschetrockner oder eine im Keller aufgespannte Wäscheleine nutzen viele einen praktischen Wäscheständer in der Wohnung. Diese Trockenhilfen können bequem auch auf der Terrasse oder dem Balkon aufgebaut werden.

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen die Besonderheiten und Vorzüge unserer TÜV-geprüften Wäscheständers näher vorstellen.

Schnelleinstieg in den Vergleich: Unser Wäscheständer-Glossar

[Ausblenden]
  • Begrifflichkeit
    Erklärung
  • Klassifizierung
    Wir haben die Wäscheständer in Einsteiger-, Mittelklasse und Profigerät eingeteilt. So haben Sie einen Überblick für welche Zwecke die Ständer geeignet sind.
  • Bauart
    Je nachdem, welche Gegebenheiten Ihre Trocknungsstelle hat, können Sie zwischen einen der verschiedenen Bauarten auswählen
  • Material tragender Teile
    Kunststoff hat den Vorteil, dass es nicht korrodiert, dafür ist die Stabilität meist nicht so hoch. Pulverbeschichtetes Metall rostet, wenn die Beschichtung beschädigt wird. Unempfindlich und trotzdem stabil sind Aluminium und Edelstahl, wobei Aluminium vom Gewicht her leichter ist.
  • Material Wäscheleine
    Kunststoffleinen sind unempfindlich, neigen aber zum Durchhängen oder Reißen. Pulverbeschichteter Stahl ist stabiler, kann aber wieder rosten.
  • Abmessungen aufgeklappt
    Anhand dieser Maße können Sie den Platzbedarf ermitteln, den Sie zu Hause für den Wäscheständer benötigen.
  • Abmessungen zugeklappt
    Die Maße im zugeklappten Zustand sind wichtig fürs Verstauen des nicht benötigten Ständers.
  • Gewicht
    Das Gewicht ist wichtig, wenn Sie den Wäscheständer in der Wohnung transportieren müssen.
  • Besonderheiten
    Hier finden Sie Besonderheiten, die die einzelnen Systeme haben.
  • Länge der Wäscheleine
    Die Länge der Wäscheleine ist ein Indikator dafür, wie viele Kleidungsstücke sich gleichzeitig trocknen lassen.

Ihre Vorteile

So kann ein Wäscheständer Ihr Leben erleichtern

Zum Trocknen kleinerer Wäschemengen bieten Wäscheständer eine ideale Hilfe im Haushalt. Dank der vielfältigen Trockenregale bzw. Trockenstangen sind sowohl für kleinere als auch größere Textilien ausreichend Trockenmöglichkeiten geboten.

Eine zusätzliche Erleichterung bieten Wäscheständer dadurch, dass diese überaus platzsparend bei Nichtgebrauch verstaut werden können. Hier können die Vergleichssieger, Bestseller und Preis-Leistungs-Sieger empfohlen werden.

Was tun Wäscheständer für Sie?

  • Einfache Handhabung: Stellen Sie den Wäscheständer mit nur wenigen Handgriffen überall auf, wo Sie ihn gerade benötigen.
  • Flexible Nutzung: Trocknen Sie damit Textilien unterschiedlichster Größen.
  • Große Trockenlänge auf kleinstem Raum: Je nach Modell stehen bis zu 20 m Trockenlänge zur Verfügung.
  • Für draußen und drinnen: Trocknen Sie Ihre Wäsche, je nach Wetterlage, im Haus oder auf Ihrer Terrasse oder im Garten.
  • Sparen Sie Geld:Verzichten Sie komplett oder zumindest zu einem Teil auf Ihren strombetriebenen Wäschetrockner.
Auf einem guten Flügelwäschetrockner können Sie ohne weiteres bis zu zwei Maschinen gewaschene Wäsche trocknen. Selbstverständlich hängt dies davon ab, für welchen Wäschetrockner Sie sich entscheiden. Teilweise sind Wäscheständer auch speziell für das Badezimmer oder das Trocknen auf Heizkörpern kleiner konzipiert, wie zum Beispiel das Modell von WENKO aus unserer Vergleichstabelle.
Zum Anfassen nah

Das kann ein Wäscheständer

waeschestaender_zum-anfassen

A Boden:

Einen sicheren Stand bietet der klappbare Boden, der durch zusätzliche Sicherheitsbügel einrastet. Die eigentliche Standfläche wird beim Vergleichssieger von Vileda durch seitliche Kunststoffleisten gewährleistet. Die Stellfläche beträgt bei diesem Modell nur 66 cm x 57 cm.

B Träger:

Jeweils zwei seitliche, pulverbeschichtete Metallträger sorgen für höchste Stabilität.

C Trocknungsregal:

Zum Trocknen von großer und kleiner Wäsche können die beiden Trocknungsregale des Vergleichssiegers sowohl in der Höhe verstellt bzw. ganz herausgenommen werden. Dadurch bietet sich die Möglichkeit, auch längere Kleidungsstücke zu trocknen. Zum Herausnehmen muss das Trocknungsregal lediglich angehoben und nach rechts geschoben werden.

D Regalaufnahme-Zapfen:

Damit die mitgelieferten Trocknungsregale in der Höhe variabel versetzt werden können, bietet dieser Wäscheständer an seinem Träger kleine Zapfen. Diese geben die verschiedenen Höhen an und sorgen für einen sicheren Halt der Regale.

E Ablage:

Beim Vergleichssieger von Vileda befindet sich oberhalb noch ein etwas schmaleres Ablageregal. Auch hier können Wäschestücke bequem zum Trocknen aufgehängt werden. Insgesamt bietet dieses Modell 20 m Trockenlänge und kann daher ideal als Wäscheleinenersatz genutzt werden.

Funktionsweise und Bedienung

So funktioniert ein Wäscheständer

Die meisten Modelle sind als Flügeltrockner ausgeführt, denn sie bieten die größte Trocknerlänge bei ebenso großer Stabilität. Flügeltrockner müssen einfach aufgeklappt werden, damit sich die Nylon-Wäscheleinen oder festen Stahlstangen aufspannen. Andere Modelle müssen mit einem Klappmechanismus an der Wand oder an einem Heizkörper montiert werden.

Wenn Ihr Wäscheständer nicht benötigt wird können Sie die freistehenden Modelle genauso schnell wieder zusammenklappen und platzsparend verstauen. Wand- oder Heizkörpertrockner bleiben in der Regel fix montiert, können jedoch meist bei Nichtverwendung zusammengeschoben werden.

Einfache Bedienung in 4 Schritten


  • Schritt 1: Klappen Sie Ihren Wäscheständer auseinander. Ein Flügelwäschetrockner besteht beispielsweise aus einem Scheren-Klappgelenk, bei dem Sie die beiden Träger x-förmig auseinanderklappen.

  • Schritt 2: Während des Ausklappens können Sie die jeweiligen Wäscheleinen, die bei diesem Modell aus einem pulverbeschichtetem Edelstahlgestänge besteht, mit dem anderen Ende des Gestells fixieren.

  • Schritt 3: Hängen Sie Ihre Wäsche nun auf den dafür vorgesehen Wäscheleinen auf.

  • Schritt 4: Nach dem Trockenvorgang und dem Abnehmen der Wäsche klappen Sie Ihren Wäscheständer in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen.

Funktionsweise des Wäscheständers

Während die grundsätzliche Funktionsweise eines Wäscheständers keiner großen Erklärungen bedarf, sind die einzelnen Modelle in Bezug auf die Montage beziehungsweise das Aufstellen unterschiedlich konzipiert.

Flügelwäscheständer, wie unser Bestseller, sind mittels Klappmechanismus aufzustellen, während andere Modelle auseinander gezogen werden müssen, um zum Einsatz zu kommen. Letztere haben den Vorteil, dass Sie bei kleineren Wäschemengen nicht zur Gänze ausgezogen werden müssen und somit flexibel und platzsparend eingesetzt werden können.

Folgendes YouTube-Video verdeutlicht die Funktionsweise eines ausziehbaren Wäscheständers:

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • kostengünstige Alternative zum Wäschetrockner,
  • im Innen- und Außenbereich einsetzbar,
  • umweltschonend und ökonomisch,
  • einfache Handhabung.

Einsatzmöglichkeiten: Wofür können Sie einen Wäscheständer verwenden?

Einen Wäscheständer können Sie zum

  • Trocknen von unterschiedlichen Textilien und
  • zum Trocken von Kleidungsstücken, die nicht in den Wäschetrockner dürfen,

einsetzen.

Folgendes YouTube-Video zeigt unseren Vergleichssieger von Vileda:

Wäscheständer für Sonderfälle

Wäscheständer, die für eine Wandmontage vorgesehen sind, können notfalls auch als Garderobe zweckentfremdet werden. Die meisten Modelle sind sehr stabil ausgeführt und erreichen eine durchschnittliche Traglast von bis zu 15 Kilogramm.

Reinigung & Pflege

Wäscheständer sind nahezu wartungsfrei und benötigen nur wenig Pflege. Das pulverbeschichtete Gestänge kann auf einfache Weise feucht abgewischt werden.

Werden Wäscheständer auch auf der Terrasse oder im Garten aufgestellt, sollten Sie vor der weiteren Verwendung in der Wohnung die Standfüße reinigen. Weitere Pflegemaßnahmen sind nicht erforderlich.

Reparatur

Aufgrund der meist relativ günstigen Anschaffungskosten lohnt es sich kaum, einen Wäscheständer zu reparieren. Nach längerem Gebrauch können sich zum Beispiel bei den Flügel-Wäschetrocknern die metallenen Wäschestangen lösen, die in aller Regel angelötet oder angeschweißt sind. Diese können nur schwer wieder befestigt werden, so dass sich hier auf jeden Fall ein Austausch des kompletten Wäscheständers lohnt.

Typen

Verschiedene Wäscheständer-Typen

Erfahren Sie in der folgenden Übersicht, welche unterschiedlichen Wäscheständer-Typen Ihnen im Handel angeboten werden:

Wandtrockner

Wandtrockner sind meistens im Badezimmer zu finden. Sie werden gerne über einer Badewanne montiert und nehmen im zusammengeschobenen Zustand nur wenig Platz weg. Diese Art von Wäscheständern wird nach vorne ausgezogen und ist für kleinere Wäschemengen sehr gut geeignet. Bei Nichtgebrauch bleibt hinterher nur die ansprechend gestaltete Gehäuseleiste erkennbar.

Wandtrockner, wie unser Preis-Leistungs-Sieger von Leifheit, gehören zum günstigen Preissegment und sind meist für weniger als 20 Euro erhältlich.

Vorteile:

  • platzsparende Wandinstallation
  • preisgünstig
  • kann bei Nichtgebrauch eingeschoben werden

Nachteile:

  • Montage notwendig
  • nur für kleinere Wäschemengen
  • standortgebunden

Wandtrockner von Leifheit

Scherenwäschetrockner

Konstruktionsbedingt gehören Scherenwäschetrockner ebenfalls zu den Wandtrocknern. Sie können ebenfalls sehr platzsparend zusammengeschoben werden. Dabei weisen die einzelnen Wäschestangen eine hohe Tragfähigkeit auf. Insgesamt richtet sich die Trockenlänge jedoch an die Länge der einzelnen Stangen. Je nach Modell können diese Wäschetrockner im Innen- und Außenbereich verwendet werden.

Hochwertige Alu-Modelle liegen im mittleren Preissegment und werden für knapp 30 Euro angeboten.

Vorteile:

  • platzsparend
  • hohe Stabilität durch Scherenkonstruktion
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis

Nachteile:

  • nur für kleinere Wäschemengen
  • Montage notwendig
  • standortgebunden

Klassischer Scherenwäschetrockner

Flügelwäscheständer

Weit verbreitet sind die sogenannten Flügelwäscheständer. Diese leichten Modelle können überall aufgebaut werden, wobei es keine Rolle spielt, ob diese in der Wohnung, auf dem Balkon oder auf der Terrasse verwendet werden. Mit wenigen Handgriffen lassen sich diese Trockner aufklappen und bieten eine ausreichende Trockenlänge für ein kleines bis mittleres Wäscheaufkommen. Auch der Bestseller von Axentia gehört zu dieser Gattung.

Flügelwäscheständer sind meist schon für unter 10 Euro erhältlich und werden daher dem günstigeren Preissegment zugeordnet.

Vorteile:

  • einfache Handhabung
  • flexibel da keine fixe Montage notwendig
  • günstiger Anschaffungspreis
  • bieten Platz für ein bis zwei Maschinen Wäsche

Nachteile:

  • angeschweißte Leinenstangen brechen mit der Zeit meist ab
  • rostanfällig

Unser Bestseller: Der Flügelwäschetrockner von Axentia

Turmwäschetrockner

Mit einem sehr funktionellen Design präsentieren sich die sogenannten Turmwäscheständer. Diese können individuell überall aufgebaut werden und zeichnen sich durch eine hohe Standsicherheit auf. In aller Regel lassen sich die Wäscheleinen-Regale in der Höhe variabel einstellen oder komplett herausnehmen. Sie können daher auch größere Textilien dort zum Trocknen aufhängen. Neben einer hohen Verarbeitungsqualität lassen sich diese Modelle recht platzsparend verstauen. Es gibt hier auch funktionelle, aufklappbare, mehrgeschossige Wäschetrockner aus pulverbeschichtetem Stahl, bei denen jedoch die einzelnen Trockenregale nicht herausnehmbar sind. Ein Beispiel stellt das im Vergleich vorgestellt Modell von ArtMoon dar.

Preislich liegen Turmwäschetrockner im höheren Preissegment von 25 bis 45 Euro – dafür überzeugen sie jedoch auch mit einer entsprechend guten Verarbeitungsqualität.

Vorteile:

  • große Trockenfläche
  • je nach Modell flexibel einstellbare und herausnehmbare Trockenregale
  • gute Verarbeitungsqualität
  • stabil und standfest
  • sowohl im Innen- als auch im Außenbereich einsetzbar

Nachteile:

  • teurer als andere Wäscheständer-Typen

Vileda Turmtrockner

Heizkörpertrockner

Ein Heizkörpertrockner ist vor allem für kleinere Wäschemengen sehr praktisch. Er wird über zwei Metallbügel einfach am Heizkörper eingehängt. Generell bieten diese Modelle nur eine geringe Trockenfläche. Dafür lassen sie sich auch problemlos unterwegs im Hotel oder beim Camping an jedem Heizkörper montieren. Selbst eine Balkonmontage wäre denkbar.

Heizkörpertrockner sind besonders preisgünstig und kosten mitunter nicht mehr als 5 bis 10 Euro.

Vorteile:

  • an jedem Heizkörper oder am Balkon verwendbar
  • kompakte Abmessungen
  • sehr preisgünstig
  • stabil und standfest
  • sowohl im Innen- als auch im Außenbereich einsetzbar

Nachteile:

  • geringe Trockenfläche
  • Heizkörper oder vergleichbare Fixiermöglichkeit notwendig

Wenko Wäschetrockner für Heizkörper

Wandwäschespinne

Bei entsprechendem Installationsplatz an der Wand kann durchaus auch eine sogenannte Wäschespinne installiert werden. Wäschespinnen kennen Sie in erster Linie als frei im Garten aufstellbares Modell. Diese bieten einen großen Trockenbereich und können mit nur einem Handgriff entfaltet werden.

Im Gegensatz zu vielen anderen Wandtrocknern ist die Montage etwas aufwändiger und benötigt in der Senkrechte mehr Platz.

Wandwäschespinnen sind in der Regel nicht ganz so günstig und können durchaus mehr als 120 Euro kosten.

Vorteile:

  • große Trockenfläche
  • einfache Handhabung
  • stabile Ausführung

Nachteile:

  • vergleichsweise teure Anschaffung
  • standortgebunden
  • im Vergleich zu anderen Modellen aufwändiger in der Montage

Wäschespinne für die Wandmontage

Wäscheständer bei Stiftung Warentest

Nach unseren Recherchen wurden bisher noch keine Wäscheständer von der Stiftung Warentest verglichen. Gerade in diesem Bereich können jedoch große Qualitäts- und Funktionsunterschiede festgestellt werden. Sollte in absehbarer Zeit ein solcher Wäscheständer-Test von der Stiftung Warentest durchgeführt werden, werden wir Sie hierüber informieren.

Von daher soll Ihnen dieser Vergleich alle erforderlichen Anhaltspunkte liefern, damit Sie eine Kaufentscheidung treffen können.

Die 3 größten Hersteller von Wäscheständern und ihre Merkmale

Leifheit

Leifheit_logo

  • Qualität: Leifheit steht für Qualität und eine lange Lebensdauer. Das Unternehmen ist für seine innovativen Haushaltsprodukte weithin bekannt. Zum Produktsortiment gehören Reinigungsgeräte für Haushalt und Gewerbe, Badreinigungs-Zubehör, Fensterreinigungsgeräte, Bügeltische, Wäschespinnen, Wäscheständer sowie eine große Auswahl an Küchengeräten.
  • Marke: Zu den bekanntesten Haushaltswarenherstellern gehört die deutsche Leifheit AG mit Sitz in Nassau an der Lahn. Das 1959 gegründete Unternehmen ist international tätig und erwirtschaftet im Jahr rund 220 Millionen Euro. Mit Stand Dezember 2013 waren bei Leifheit 1.026 Mitarbeiter beschäftigt.
  • Besonderheiten: Die Produkte von Leifheit unterliegen strengen Prüfkriterien und sind alle TÜV-zertifiziert. Im Gegensatz zu vielen anderen „Noname“-Produkten aus Fernost, können Sie hier auf eine umweltfreundliche und gesundheitsschonende Verarbeitungsqualität vertrauen. Die Wäscheständer von Leifheit stechen mit ihrem Design und ihrer Funktionalität von etlichen Konkurrenten positiv hervor. Hier finden Sie Stand- und Turmtrockner in verschiedenen Größen, die mit einer besonders hohen Standfestigkeit überzeugen. Selbst an praktische Kleinteilehalterungen hat der Hersteller gedacht.

Vileda

vileda_logo

  • Qualität: Qualität spielt bei Vileda eine wichtige Rolle. Dies führte auch zum Erfolg, dass die Marke heute in mehr als 70 Ländern weltweit vertrieben wird. Zum Produktumfang gehören Reinigungstücher, Schwämme, Wischmops, komplette Wischsysteme, Wäschepflegeprodukte, Bürsten, Besen und Haushalts- und Gartenhandschuhe. Aber auch Wäscheständer werden mittlerweile von Vileda hergestellt.
  • Marke: Im Jahr 1948 wurde das Vileda-Fenstertuch entwickelt. Jedoch entstand erst im Jahr 1962 die eigentliche Vileda GmbH mit Stammsitz in Weinheim. Das Unternehmen ist weltweit mit rund 2.350 Mitarbeitern tätig und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von durchschnittlich 650 Millionen Euro. Das Wort Vileda ist eine Abkürzung, die auf die Bedeutung „wie Leder“ zurückzuführen ist. Immerhin wurde von den Gründern einst das erste Fenstertuch aus synthetischem Leder hergestellt.
  • Besonderheiten: Wäscheständer müssen heute nicht mehr einfarbig und langweilig aussehen. Dies beweist das Label Vileda mit seinen modernen Wäscheständern, die mit farbigen Applikationen ausgestattet sind. Neben reinen Standtrocknern, sind aber auch Turm-Wäscheständer mit besonders hoher Standsicherheit von Vileda erhältlich. Nicht umsonst gehört auch der Vergleichssieger Viva Dry Multiflex zum Produktsortiment von Vileda.

Wenko

wenko_logo

  • Qualität: Eine hohe Verarbeitungsqualität steht bei Wenko im Vordergrund. Neben Badaccessoires, Küchen- und Wohneinrichtungen, produziert Wenko auch innovative Produkte für die Wäschepflege. Diese nützlichen Haushaltshelfer zeichnen sich durch ein modernes und ansprechendes Design aus. 2014 und 2015 erhielt Wenko sogar das Gütesiegel Innovativ durch Forschung.
  • Marke: Ende der 50er Jahre wurde die deutsche WENKO-WENSELAAR GmbH & Co. KG mit Sitz in Hilden gegründet. Ursprünglich wurde das Unternehmen mit der Entwicklung des metallisierten Bügelbrettbezuges in Deutschland bekannt. Bis heute hat sich Wenko mehr als 5.400 Produkte patentieren lassen. Dabei ist das Unternehmen auch international sehr erfolgreich vertreten.
  • Besonderheiten: Zum Produktsortiment von Wenko gehören auch die verschiedensten Wäscheständer. Dabei finden Sie hier kompakte Modelle für Balkon und Badezimmer, die traditionellen Stand-Wäscheständer in Flügelbauweise sowie die platzsparenden Heizungswäscheständer. Auch hier setzt Wenko, wie auch viele andere renommierte Markenhersteller, auf farbige Applikationen. Besonders auffällig sind die neuen Turm-Wäscheständer, die mit einer sehr großen Trockenlänge überzeugen können.

Praxistipps aus unserer Redaktion

Mit den nachfolgenden Tipps möchten wir sowohl Heimwerker als auch Handwerker ansprechen.

Tipps für Heimwerker

TIPP 1: Kleidungsstücke, die schnell knittern, richtig aufhängen

Einige Kleidungsstücke neigen nach dem Waschen dazu, schnell zu zerknittern. Um sich das lästige Bügeln zu ersparen, sollten Sie Hemden und Blusen kräftig ausschütteln und im noch feuchten Zustand auf Ihren Wäscheständer mit einem Kleiderbügel zum Trocknen aufhängen.


TIPP 2: Handhabung von dicken Stoffen

Bekanntermaßen trocknen dickere Stoffe schlechter als dünnere. Aus diesem Grund sollten Sie diese Stoffe auf den äußeren Leinen bzw. Stangen Ihres Wäscheständers aufhängen. Besser ist es, wenn Sie dickere Stoffe über zwei oder drei Stangen hängen, so dass die Luft dort besser zirkulieren kann. An der Außenseite des Wäscheständers trocknen diese Stoffe besonders gut.

Tipps für Handwerker

TIPP 1: Wäschetrocknen in der Wohnung

Auch wenn die Wäsche an der frischen Luft am besten trocknet, werden viele Wäscheständer in der Wohnung aufgestellt. Im Sommer sollten Sie in der Zeit des Wäschetrocknens das Fenster auf Kipp stellen. Im Winter ist dies nicht immer möglich. Dennoch ist es wichtig, dass Sie hier ab und an stoßlüften, damit die Luftfeuchtigkeit aus dem Raum entweichen kann.


TIPP 2: Den Wäscheständer im Garten aufstellen

Besonders schnell trocknet die Wäsche, wenn Sie diese auf Ihrem Wäscheständer im Garten bzw. auf der Terrasse trocknen. Dies hat zumindest den Vorteil, dass Ihnen hier wertvoller Platz in der Wohnung nicht verloren geht. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie den Trockner mit der Wäsche nicht direkt in die pralle Sonne stellen. Hier besteht die Gefahr des Ausbleichens. Unter einem Baum sollten Sie einen Trockner selbstverständlich ebenfalls nicht stellen, da Vögel dort ihre Hinterlassenschaften auf der Wäsche verewigen können.


Kaufentscheidung

So finden Sie den perfekten Wäscheständer für Ihren Gebrauch

Nachfolgend haben wir Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien für einen Wäscheständer zusammengestellt.

Ein stabiler Stand

Vielleicht kennen Sie ja die Problematik, dass ein voll beladener Wäscheständer zur Seite umfällt. Ärgerlich ist es, wenn dabei die gerade gewaschene Wäsche schmutzig wird. Häufig fallen diese Wäscheständer auf der Terrasse um, wenn es dort etwas windig ist. Ein wichtiges Kaufkriterium ist daher ein sicherer und stabiler Stand.

Leichtgängiger Klappmechanismus

Ein zusammenklappbarer Wäscheständer sollte einen zuverlässigen und stabilen Klappmechanismus besitzen. Jedoch ist hierbei zu beachten, dass der Mechanismus leichtgängig zu bedienen ist und Sie sich dabei nicht klemmen können.

Schutz vor Rost

Die meisten hochwertigen Wäscheständer, wie auch die Vergleichssieger, Bestseller und Preis-Leistungs-Sieger, sind mit einer pulverbeschichteten Lackierung versehen oder bestehen aus Kunststoff. Jedoch sollten Sie bei preisgünstigen Modellen aus dem Discounter aufpassen, da diese schon nach kurzer Zeit Rostbildung zeigen.

Dies ist umso schlimmer, wenn der Rost sich später auch in der Wäsche festsetzt, da dieser dann kaum mehr ausgewaschen werden kann.

Die Maße des Wäscheständers

In erster Linie sollten Sie überlegen, welchen Wäscheständer Sie bevorzugen. Besonders beliebt sind die Flügelwäscheständer und die Turmwäscheständer, die mobil eingesetzt werden können. Bei Nichtgebrauch können Sie diese platzsparend zusammenklappen und in die noch so kleinste Lücke schieben.

Die an der Wand montierten Modelle lassen sich meist ebenfalls platzsparend zusammenschieben, wobei hinterher lediglich das geschlossene Gehäuse sichtbar bleibt.

Die Kosten

Die meisten Wäscheständer gehören in die untere bis mittlere Preiskategorie. Sie finden hier recht gute Modelle, die nicht mehr als 10 Euro kosten. Unser Bestseller von Axentia gehört zum Beispiel zu diesen Wäscheständern.

Natürlich können Sie auch für den funktionalen Vergleichssieger von Vildea um die 40 Euro ausgeben. Ein solcher Turmtrockner bietet Ihnen eine flexible Verwendung und eine ausreichende Trockenlänge.

Im mittleren Bereich bis 30 Euro sind verschiedene Wäscheständer anzutreffen. Für rund 16 Euro finden Sie hier zum Beispiel unseren Preis-Leistungs-Vergleichssieger von Leifheit.

Schließlich gibt es noch von Brabantia eine exklusive Wäschespinne für die Wand, die auf der einen Seite recht platzsparend zusammengeschoben werden kann, andererseits ein sehr hohes Wäscheaufkommen trocknen kann.

Preisgestaltung bei Wäscheständern

  • Günstigste Variante: hierzu gehören die meisten traditionellen Flügel-Wäscheständer, die nicht mehr als 10 Euro kosten. Auch unser Bestseller von Axentia ist hier schon für knapp 9 Euro zu finden. Besonders günstig sind die Wäscheständer, die mit wenigen Handgriffen an der Heizung befestigt werden können.
  • Mittelklasse: in diesem Bereich finden Sie eine Vielzahl interessanter Wäscheständer, wie Turm- und Wandmodelle im Preisbereich zwischen 16 und 42 Euro. Hierzu gehören unser Vergleichssieger und der Preis-Leistungs-Sieger.
  • Top-Modelle: für den gehobenen Anspruch können die Wäscheständer um die 120 Euro empfohlen werden. Hierzu gehört ganz klar die vorgenannte Wandwäschespinne.

Welchen Wäscheständer brauche ich?

HEIMWERKER HANDWERKER
Einsatzgebiet im Haus, auf dem Balkon oder auf der Terrasse im Haus, auf dem Balkon oder auf der Terrasse
Bauart Scheren-, Flügel- und Turmtrockner Wandtrockner
Material des Gestells Aluminium, Kunststoff, pulverbeschichteter Stahl Edelstahl
Material der Wäscheleine Nylon, Aluminiumstangen pulverbeschichteter Stahl
Abmessungen Trockenfläche rund 180 x 55 x 100 cm ab 186 x 184 x 50 cm
Kompakte Abmessungen zirka 130 x 55 x 6 cm zirka 20 x 21 x 100 cm
Kosten bis 40 Euro ab 50 Euro
FAQ

Fragen & Antworten zum Wäscheständer

Welche Wäschetrockner werden am häufigsten gekauft?

Nach wie vor erfreuen sich die sogenannten Flügeltrockner großer Beliebtheit. Diese klappbaren Modelle lassen sich sowohl in der Wohnung als auch auf dem Balkon oder der Terrasse aufstellen. Bei Nichtgebrauch können Sie diese platzsparend zusammenklappen und verstauen. Flügeltrockner sind bereits sehr günstig zu kaufen. Sie sind in nahezu jedem Haushalt zu finden.

Ebenfalls stark vertreten sind die sogenannten Wandtrockner, die es zum Herausziehen oder in Scherenform gibt. Sie werden üblicherweise im Badezimmer über der Badewanne montiert. Dabei stellen diese Wäschetrockner im Gegensatz zu einem Wäscheständer jedoch eine feste Installation dar.


Aus welchem Material sollte ein Wäscheständer gefertigt sein?

Stabilität und Standfestigkeit spielen bei Wäscheständern eine wichtige Rolle. Die meisten Modelle bestehen aus pulverbeschichtetem Stahl- oder Aluminiumrohr. Die Enden sind häufig mit Kunststoff-Applikationen versehen und dienen in erster Linie als Stoßschutz. Zum Aufhänge der zu trocknenden Wäsche verwenden die preisgünstigen Flügeltrockner noch die traditionellen Wäscheleinen, während die höherwertigen Modelle mit festen und teilweise herausnehmbaren Trockenregale ausgestattet sind.


Darf ich in der Wohnung einen Wäscheständer aufstellen?

Das Wäschetrocknen in der eigenen Wohnung gehört zur ganz normalen Benutzung eines Wohnraums. Auch wenn in einigen Mietverträgen das Trocknen von Wäsche untersagt sein kann, sind diese Regelungen in aller Regel unzulässig. Hierzu gibt es viele wichtige Urteile, wie zum Beispiel

Wichtig ist jedoch, dass Sie – auch Ihrer Gesundheit wegen – auf ein gesundes Raumklima achten, um Schimmel durch übermäßige Luftfeuchtigkeit zu vermeiden.



Warum sollte ich einen Wäscheständer einem elektrischen Trockner vorziehen?

In vielen Haushalten gibt es neben den Wäscheständern auch noch elektrische Wäschetrockner. Diese Elektrogeräte benötigen zum Betrieb eine Menge Strom, auch wenn sie mit dem grünen Energiesparlabel versehen sind. Mit einem Wäscheständer können Sie Ihre Wäsche kostenlos trocknen.

Ein weiterer Vorteil eines Wäscheständers ist die schonende Trocknung der Wäsche. Bei elektrischen Wäschetrocknern wird eine enorme Reibung auf die Textilfasern ausgeübt. Zudem wirkt sich die starke Hitze ebenfalls belastend auf die Textilien aus. Ein Blick in das sogenannte Fusselsieb zeigt Ihnen, wie viel Abrieb ein solcher Wäschetrockner erzeugt.



Wo kann ich einen Wäscheständer kaufen?

Die größte Auswahl an Wäscheständern und die günstigsten Preise finden Sie im Internet. Hier können Sie bequem vom heimischen Sessel aus Ihren Wäscheständer bestellen. Dabei können Sie rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche und sogar an Sonn- und Feiertagen im Internet einkaufen. Neben einem einfachen Bestellverfahren sind auch die Zahlungsverfahren sicher und zuverlässig geregelt. Der größte Vorteil ist das eingeräumte Widerrufsrecht. Danach können Sie bei Nichtgefallen Ihren Wäscheständer zurücksenden und erhalten danach Ihren Kaufpreis erstattet.

Sie können einen Wäscheständer durchaus auch in den zahlreichen Baumärkten, in größeren Kaufhäusern mit Haushaltswarenabteilungen, aber auch beim Discounter kaufen. Zu den bekanntesten Baumärkten gehören zum Beispiel:

  • Hellweg
  • Westfalia
  • Toom
  • Hornbach
  • Bauhaus
  • OBI
  • Globus oder

5 gute Gründe für einen Wäscheständer

  1. Kostengünstige Wäschetrocknung
    : Der Wäscheständer ist eine preisgünstige Möglichkeit, Textilien und Kleidungsstücke zu trocknen.
  2. Einfache Handhabung
    : Auch wenn eine Wandmontage für Ihren Wäscheständer notwendig sein sollte, lassen sich hinterher sämtliche Wäscheständer und –trockner überaus einfach bedienen. Die aufstellbaren Modelle müssen nur auseinandergeklappt werden, die Wandtrockner werden entsprechend in der gewünschten Länge herausgezogen.
  3. Platzsparende Unterbringung
    : Wäscheständer können bei Nichtgebrauch überaus platzsparend verstaut oder zumindest zusammengeschoben werden.
  4. Flexible Einsatzmöglichkeiten
    : Mit Ausnahme der fest installierten Wandtrockner, können Sie einen Wäscheständer oder Turmtrockner problemlos draussen und drinnen verwenden.
  5. Günstige Anschaffungskosten
    : Wäscheständer sind schon besonders preisgünstig erhältlich.

Abschließende Checkliste für Ihren Wäscheständer-Kauf

  1. Wieviel Geld möchten Sie für einen Wäscheständer ausgeben?
  2. Welche verschiedenen Typen von Wäscheständer gibt es?
  3. Wo können Sie einen Wäscheständer kaufen?
  4. Welche Vorteile hat ein Wäscheständer gegenüber einem elektrischen Wäschetrockner?
  5. Wofür können Sie Ihren Wäscheständer noch nutzen?
Bewertet mit 4 von 5 Sternen (durch 59 Bewertungen)