Obrero.de » Bauen » Multifunktionswerkzeug Angebote

Multifunktionswerkzeug Vergleich 2019

Die besten Multifunktionswerkzeuge finden

Modell
Preis-Leistungs-Tipp
Bestseller
Preis
Note
sehr gut
1,3
gut
1,5
gut
1,8
gut
2,1
gut
2,4
Kundenbewertung

Bewertungen

21 Bewertungen

30 Bewertungen

314 Bewertungen

Bewertungen

HerstellerDeWaltMakitaEinhellBoschTimbertech
Allgemein
Klassifizierungobere MittelklasseProfiEinsteigerMittelklasseEinsteiger
Antriebsart230 V18 V Akku10,8 V Akku230 V230 V
Technische Daten
Gewicht1.5 kg2.0 kg0.8 kg1.2 kg2.9 kg
Leistung300 Wattk.A. 01300 mAh190 Watt220 Watt
Drehzahlbereich0 – 22.000 U/min6.000 - 20.000 U/min5.000 – 17.000 U/min15.000 - 21.000 U/min0-23.000 U/min
Oszillationswinkel1.6 Grad3.2 Grad3.0 Grad2.8 Grad3.2 Grad
Handhabung
Werkzeugwechsel
  • werkzeugloser Schnellwechsel
  • Universalschraube
  • Innensechskantschlüssel
  • Universalschraube
  • Innensechskantschlüssel
  • Universalschraube
  • Innensechskantschlüssel
  • Universalschraube
  • Innensechskantschlüssel
Zubehör
  • Schleifplatte
  • Holz-Metall-Sägeblatt
  • Spachtel
  • ohne Akku und Ladegerät
  • ohne Zubehör
  • Akku und Ladegerät
  • Holz-Metall-Sägeblatt
  • Spachtel
  • Schleifteller
  • Segment Sägeblätter
  • Tauchsägeblätter
  • Deltaschleifplatte
  • Schaber
  • 81-teiliges Zubehörpaket
Koffer
Besonderheiten
  • mit LED-Beleuchtung
  • Werkzeug in 12 Winkelpositionen einsetzbar
  • Werkzeug in 12 Winkelpositionen einsetzbar
  • 4-stufiger Tiefenanschlag zur Begrenzung der Schnitttiefe
Fazit
Vor- und Nachteile
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Markengerät
  • großer Drehzahlbereich
  • hohe Kundenzufriedenheit
  • Akkus kompatibel mit anderen Makitageräten
  • ohne Zubehör
  • preiswert
  • relativ leicht
  • Akku etwas schwach
  • preiswert
  • reichlich Zubehör
  • etwas wenig Leistung
  • sehr viel Zubehör
  • vibriert stark
  • Gerät wird leicht warm
Qualität
Tolles Multitool zu einem angemessenen Preis
Hochwertiges Multifunktionsgerät ohne Zubehör
Ein Multitool, das für Hobbybastler gut geeignet ist
Ein Multifunktionswerkzeug für den gelegentlichen Gebrauch
Günstiges Multitool für den seltenen Gebrauch
Angebotzum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »
Letzte Aktualisierung21.02.2019 23:0621.02.2019 22:5121.02.2019 23:0921.02.2019 22:3921.02.2019 23:28
Schritt 1 von 4

NEU: Finden Sie das perfekte Produkt für Ihr Vorhaben

Mit dem Produktberater von Obrero.de nach nur 4 einfachen Fragen.

Wie möchten Sie den Artikel lesen?

Gebrauch im Alltag

Mit einem Multifunktionswerkzeug können Sie viele Arbeiten mit nur einem Gerät erledigen

Im Haushalt müssen an vielen Stellen Renovierungs- und Reparaturarbeiten vorgenommen werden. Hierfür ist immer eine Menge an Werkzeug notwendig. Besonders einfach wird die Heimwerkerarbeit mit passendem Elektrowerkzeug. Um mit einem einzigen Gerät schleifen, raspeln, trennen, schaben und sägen zu können, benötigen Sie ein sogenanntes Multifunktionswerkzeug.

Nachfolgend sollen Ihnen die Herausstellungsmerkmale und Vorteile der hier vorgestellten, TÜV-geprüften Multifunktionswerkzeuge vorgestellt werden. So können Sie mit Sicherheit eine entsprechende Kaufentscheidung treffen.

Schnelleinstieg in den Vergleich: Unser Multifunktionswerkzeug-Glossar

[Ausblenden]
  • Begrifflichkeit
    Erklärung
  • Klassifizierung
    Wir haben die Multitools in Einsteiger, Mittelklasse und Profi eingeteilt. So bekommen Sie zu Beginn einen Überblick über Qualität und Einsatzbereich.
  • Antriebsart
    Die Multifunktionswerkzeuge werden netzbetrieben mit 230 V und als Akkugeräte angeboten. Überlegen Sie sich, welche Bauform für Sie besser geeignet ist.
  • Gewicht
    Für ein ermüdungsfreies Arbeiten ist es von Vorteil, wenn das Multitool möglichst leicht ist.
  • Leistung
    Die Leistung eines guten Multifunktionswerkzeug sollte in etwa 300 Watt betragen.
  • Drehzahlbereich
    Je nach Werkzeugaufsatz ist eine andere Drehzahl nötig. Deshalb sollte ein Drehzahlbereich von 10.000 - 20.000 möglichst bedient werden.
  • Oszillationswinkel
    Der Oszillationswinkel gibt an wie weit sich das Werkzeug hin und her bewegt. Je größer der Winkel, umso schneller der Fortschritt. Ist der Winkel aber zu groß, leidet darunter die Genauigkeit und die Oberflächengüte
  • Werkzeugwechsel
    Der Werkzeugwechsel sollte schnell und problemlos erfolgen.
  • Zubehör
    Viele Geräte werden mit einem umfangreichen Zubehörpaket angeboten. Oft kann es aber preiswerter sein, wenn Sie sich nur die benötigten Aufsätze anschaffen.
  • Koffer
    Ein guter und stabiler Werkzeugkoffer hilft Ihnen Ordnung zu halten und schützt das Gerät bei Nichtgebrauch oder Transport.

Ihre Vorteile

So kann ein Multifunktionswerkzeug Ihr Leben erleichtern

Wenn Sie als Heimwerker sich nicht für jede Herausforderung ein separates Elektrowerkzeug anschaffen und somit Kosten sparen möchten, sollten Sie sich ein Multifunktionswerkzeug anschaffen.

Was tun Multifunktionswerkzeuge für Sie?

  • Schleifarbeiten: mit einem elektrischen Multifunktionswerkzeug und den passenden Schleifaufsätzen können Sie die Oberflächen von verschiedenen Werkstücken abschleifen.
  • Trennen: in Verbindung mit einer Trennscheibe können Sie mit einem Multifunktionswerkzeug Kunststoffe und Metalle zuverlässig trennen.
  • Sägen: die Sägeaufsätze eines Multifunktionswerkzeuges sind geeignet, um sämtliche Materialien zuverlässig zu schneiden. Selbst Fliesen können damit geschnitten werden.
  • Schaben: Mit dem aufsetzbaren Schaber können mit einem Multifunktionswerkzeug zum Beispiel auch festsitzende Alt-Tapeten von den Wänden geschabt werden.
  • Raspeln: für besonders hartnäckige Fälle können die Oberflächen mit einer robusten Raspel behandelt werden.

Zum Anfassen nah

Das kann ein Multifunktionswerkzeug

Multifunktionswerkzeug

A Maschinengehäuse mit Winkelgetriebe:

Optisch erinnert das Gehäuse eines Multifunktionswerkzeuges stark an einen Winkelschleifer. Im vorderen Bereich befindet sich das Winkelgetriebe, im hinteren Bereich ist das Gehäuse als Griffstück ausgeführt. Je nach Hersteller befindet sich auf der Rückseite noch ein Staubsaugeranschluss, sodass Sie besonders staubfrei und sauber arbeiten können.

B Ein-Aus-Schalter:

Die meisten Multifunktionswerkzeuge werden über einen einfachen Ein-Aus-Schalter in Betrieb genommen. Im Beispiel handelt es sich um den Bestseller von Bosch.

C Schwingzahlvorwahl:

Die Schwingungsfrequenz des Multifunktionswerkzeuges kann über ein kleines Drehrad individuell eingestellt werden.

D Werkzeugaufnahme:

Ähnlich wie bei einem Winkelschleifer können auf der Vorderseite die entsprechenden Werkzeugaufsätze montiert werden. Vorteilhaft ist, wenn diese werkzeuglos eingesetzt werden können. Bei einigen Herstellern wird das benötigte Befestigungswerkzeug mitgeliefert.

E Segmentsägeblatt:

Mit einem halbkreisförmigen Segmentsägeblatt können Sie zuverlässig Sägearbeiten und Tauchschnitte ausführen. Damit ist es auch möglich, eine Türzarge entsprechend zu kürzen.

F Tauchsägeblatt:

Im Lieferumfang befinden sich meistens mehrere Tauchsägeblätter, die auch als E-Cut-Sägeblätter bezeichnete werden. Mit ihnen können Sie zum Beispiel direkt in Küchenarbeitsplatten oder an Wänden Tauchschnitte durchführen.

G Schaber:

Mit einem flexiblen Schaber können Sie verklebte Teppichreste oder Tapeten abkratzen.

H Riff Segment Sägeblatt:

Mit diesem halbkreisförmigen Sägeblatt mit hoher Diamant-Randkörnung können Sie besonders effiziente Fräs- und Sägeschnitte ausführen.

I Deltaschleifplatte mit Schleifaufsätzen:

Wenn Sie die Deltaschleifplatte montieren, können Sie mit entsprechend gekörntem Schleifpapier Oberflächen zuverlässig abschleifen.

J Werkzeugaufnahmering:

Einige Aufsatzwerkzeuge benötigen zur sicheren Befestigung diesen Kunststoffring.

Funktionsweise und Bedienung

So funktioniert ein Multifunktionswerkzeug

Multifunktionswerkzeuge sind kompakte Elektrowerkzeuge, die handgeführt sind und mit vielen verschiedenen Aufsätzen ausgestattet werden können. Sie sind flexibel für viele Arbeitsbereiche einsetzbar. Nachfolgend soll anhand eines Beispiels eines netzstrombetriebenen Multifunktionswerkzeuges dessen Bedienung kurz erläutert werden.

Einfache Bedienung in 5 Schritten


  • Schritt 1: Wählen Sie zunächst das passende Einsatzwerkzeug aus.

  • Schritt 2: Stecken Sie dieses auf die Aufnahme des Winkelantriebs.

  • Schritt 3: Verbinden Sie nun das Multifunktionswerkzeug mit einer Netzstromverbindung.

  • Schritt 4: Verändern Sie ggf. den Tiefenanschlag und schalten das Gerät ein.

  • Schritt 5: Bearbeiten Sie nun sorgfältig das Werkstück.


Funktionsweise des Multifunktionswerkzeugs

Bei einem Multifunktionswerkzeug denken viele vielleicht an ein Multitool, bei dem es sich um ein Werkzeug im Hosentaschenformat handelt. In diesem Ratgeber geht es jedoch nicht um die beliebten Leatherman und Co., sondern um ein oszillierendes Elektrowerkzeug.

Das nachfolgende Video stellt den Bestseller von Bosch vor:

Was bieten die handgeführten Multifunktionswerkzeuge?

Zunächst zeichnen sich Multifunktionswerkzeuge durch ein kompaktes und handliches Design aus. Sie sind häufig nicht viel größer als ein Winkelschleifer. Besondere Herausstellungsmerkmale sind die verwendeten Aufsätze, mit denen Sie die unterschiedlichsten Heimwerkerarbeiten ausführen können. Hierzu gehören zum Beispiel:

  • ein Segment-Sägeblatt,
  • ein halbkreisförmiges Tauchsägeblatt,
  • ein Deltaschleifblatt und
  • ein Schaber.

Da es sich hierbei um ein oszillierendes Werkzeug handelt, arbeiten die aufgesteckten Werkzeuge in schwingender Weise. Eine Rotation, wie zum Beispiel bei einer Bohrmaschine oder Kreissäge, finden Sie hier nicht. Dabei wird die Bewegung eines Multifunktionswerkzeuges von einem Elektromotor auf ein Winkelgetriebe übertragen, welches in ähnlicher Weise montiert ist, wie bei einem Winkelschleifer.

Der Zusatz Multi bezeichnet die vielseitige Einsatzmöglichkeit mit den zahlreichen Werkzeugaufsätzen. Interessant ist, dass durch die Schwingungen die wichtigsten Schleif-, Säge- und Schabarbeiten zuverlässig ausgeführt werden können. Der Aufsatz wird dabei oszillierend hin und her bewegt.

Nützlicher Helfer für aufeinanderfolgende Arbeitsschritte

Oszillierende Multifunktionswerkzeuge werden gerne dort eingesetzt, wo Sie viele unterschiedliche Arbeitsschritte an einem Werkstück nacheinander erledigen müssen. Anstelle vieler verschiedener Elektrowerkzeuge hierfür zu verwenden, benötigen Sie nur eine einzige Maschine. Voraussetzung ist dabei, einen Werkzeugwechsel möglichst schnell erledigen zu können.

Aus diesem Grund wird bei diesen Geräten zwischen einem werkzeuglosen Wechsel und einem werkzeuggebundenen Wechsel der Aufsätze unterschieden. Auf jeden Fall können Geräte mit Schnellverschlüssen empfohlen werden, die einen werkzeuglosen Wechsel unterstützen. Dies erspart Ihnen viel Zeit.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Mit einem Multifunktionswerkzeug können Sie Werkstücke sägen.
  • Es können Oberflächen abgeschliffen werden.
  • Sie können Überreste von Oberflächen abschaben.
  • Mit einem Multifunktionswerkzeug können Sie Schattenfugen erstellen.
  • Es gibt netzstromkabel- und akkubetriebene Multifunktionswerkzeuge.
  • Die Geräte überzeugen mit einer einfachen Handhabung.

Einsatzmöglichkeiten: Wofür können Sie ein Multifunktionswerkzeug verwenden?

Multifunktionswerkzeuge, wie beispielsweise den Vergleichssieger, Preis-Leistungs-Sieger oder den Bestseller, können Sie verwenden, um

  • Werkstücke zu trennen,
  • Materialien zu sägen,
  • Fliesen oder Tapeten abzuschaben,
  • verklebten Teppichboden wegraspeln oder abzuschaben,
  • Laminat-Paneele kürzen,
  • Schattenfugen erstellen,
  • Balkongeländer entrosten sowie
  • Holzoberflächen abzuschleifen.

Das nachfolgende Video zeigt Ihnen, wie Sie mit einem Multifunktionswerkzeug von Fein in eine Küchenarbeitsplatte eintauchen können:

Multifunktionswerkzeug für Sonderfälle

Teilweise können Multifunktionswerkzeuge sogar eine Säbelsäge ersetzen. So werden Säbelsägen mit flexiblem Sägeblatt beispielsweise dazu eingesetzt, um Rohrleitungen direkt an der Wand zu kürzen. Mit einem Tauchsägeblatt für Metall können Sie ein Rohr auch mit einem Multifunktionswerkzeug randnah kürzen.

Darüber hinaus werden Multifunktionswerkzeuge aber auch gerne für den Modellbau eingesetzt. Mit ihnen lassen sich sehr gut filigrane Sägearbeiten ausführen. Die akkubetriebenen Geräte sind ebenso bei Gartenfreunden beliebt, die Zäune abschleifen oder entrosten bzw. sägen möchten.

Reinigung & Pflege

Multifunktionswerkzeuge sind robust gebaut und zeichnen sich durch eine lange Lebensdauer aus. Es empfiehlt sich jedoch, diesen Geräten ein wenig Pflege zukommen zu lassen. Mit sauberen Elektrogeräten macht die Arbeit nicht nur mehr Spaß, sondern verlängert auch die Lebensdauer des Werkzeugs.

Das Gehäuse reinigen

Im harten Heimwerkereinsatz kann das Gehäuse eines Multifunktionswerkzeuges schnell verschmutzen. Sägespäne und Staub können sich in den Rillen des Maschinengehäuses festsetzen. Glücklicherweise sind die meisten Geräte gekapselt, sodass kein Staub in das Innere gelangen kann. Dennoch sollten Sie bei gezogenem Netzstecker das Gehäuse mit einem feuchten Lappen vorsichtig säubern. Stattdessen können Sie aber auch eine Druckluftpistole einsetzen, mit der auch aus den noch so kleinsten Rillen der Sägestaub fortgeblasen werden kann.

Die Aufsätze reinigen

Die Werkzeugaufsätze haben nicht nur direkten Kontakt mit dem Werkstück, sondern unterliegen auch einem natürlichen Verschleiß. Bevor Sie nach einem Arbeitseinsatz die Aufsätze wieder im Aufbewahrungskoffer verstauen, sollten Sie diese auf Abnutzung überprüfen. Leichte Verschmutzungen können mit einem trockenen Lappen oder einem Pinsel entfernt werden. Ansonsten können Sie abgenutzte Aufsätze nur gegen neue ersetzen.

Den Aufbewahrungskoffer nicht vergessen

Viele Hersteller liefern ihre Multifunktionswerkzeuge in einem attraktiven Transportkoffer aus. Dies ist recht praktisch, da Sie hier alle benötigten Werkzeugaufsätze und die Maschine selbst immer griffbereit zur Hand haben. In regelmäßigen Abständen sollten Sie aber auch den Transportkoffer einmal vollständig entleeren und von Schmutz beseitigen. Dies dient letztlich auch dem Werterhalt Ihres teuren Multifunktionswerkzeuges.

Reparatur

Multifunktionswerkzeuge sind hochwertig verarbeitet und müssen normalerweise nur sehr selten repariert werden.

Wenn das Elektrowerkzeug streikt

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass nach dem Einschalten das Multifunktionswerkzeug nicht mehr reagiert. Grund hierfür könnte ein Elektronikproblem sein. Wie in einigen Handwerkerforen beschrieben wird, kann schon einmal der Draht von der Motorwickelung an einer Stelle durchgeschmort sein. Es lohnt sich hier, die Maschine aufzuschrauben, da der Fehler meist mit dem bloßen Auge erkennbar ist und mit etwas handwerklichem Geschick beseitigt werden kann. Hierzu kann zum Beispiel auf das Hausgeräteforum Teamhack verwiesen werden.

Bei schwerwiegenden Fehlern sollten Sie an eine Neuanschaffung denken. Multifunktionswerkzeuge sind schon recht preisgünstig erhältlich.

Lohnt es sich, die Aufsätze zu reparieren

Die Aufsätze für ein Multifunktionswerkzeug werden relativ preisgünstig als Ersatz angeboten. Aus diesem Grund lohnt sich eine Reparatur nicht.


Typen

Verschiedene Multifunktionswerkzeug-Typen

Auf dem Markt werden verschiedene Multifunktionswerkzeuge angeboten. Nachfolgend sollen Ihnen die verschiedenen Arten näher vorgestellt werden.

Das netzbetriebene Multifunktionswerkzeug

Die Elektro-Multifunktionswerkzeuge benötigen eine Netzstromverbindung. Dadurch sind sie im Aktionsradius verständlicherweise etwas eingeschränkt. Jedoch spielt dies bei häuslichen Einsätzen keine große Rolle. Die meisten Modelle werden mit einem umfangreichen Zubehör ausgeliefert. Sämtliche Aufsätze zum Schleifen, Trennen, Sägen, Raspeln und Schaben sind verfügbar.

Die Maschinenleistung liegt zwischen 190 und 350 Watt, wobei diese nicht immer etwas über die wirkliche Leistungsfähigkeit des Multifunktionswerkzeuges aussagt. Je höher die Wattleistung ist, desto kräftiger ist jedoch der Motor. Insgesamt darf nicht vergessen werden, dass Multifunktionswerkzeuge in erster Linie für kleinere Handwerksarbeiten konzipiert sind. Zum Zersägen dicker Balken sollten Sie nach wie vor auf Ihre Kreissäge vertrauen.

Vorteilhaft ist, dass Sie mit einem netzbetriebenen Gerät dauerhaft eine hohe Leistung erhalten. Sie müssen folglich keine Arbeitspausen einlegen, weil zum Beispiel der Akku leer ist. Zu diesen netzbetriebenen Multifunktionswerkzeugen gehören der Preis-Leistungs-Sieger und der Bestseller.

Vorteile:

  • dauerhafte Maschinenleistung
  • leistungsstärker als Akku-Geräte
  • zahlreiche Werkzeugaufsätze
  • teilweise recht preisgünstig

Nachteile:

  • netzkabelgebunden und somit eingeschränkter Aktionsradius
  • für Outdooreinsätze weniger geeignet

Multifunktionswerkzeug

Preis-Leistungs-Sieger von DeWALT

Das akkubetriebene Multifunktionswerkzeug

Akku-Werkzeuge erfreuen sich große Beliebtheit. Sie sind flexibel und netzkabelungebunden einsetzbar. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Multifunktionswerkzeuge im Innen- oder Außenbereich verwendet werden. Die Funktionen sind nahezu gleich mit den netzbetriebenen Modellen.

In aller Regel werden moderne Multifunktionswerkzeuge mit Lithium-Ionen-Akkus betrieben. Hier finden Sie unterschiedliche Leistungsklassen und Speicherkapazitäten. Für einfache Schleif- und Polierarbeiten reicht die Maschinenleistung der Akku-Geräte vollkommen aus. Bei Sägearbeiten kommen die Geräte jedoch schnell an ihre Grenzen. Es lohnt sich allemal, sich gleich einen Ersatzakku zuzulegen, um die Arbeitszeit entsprechend zu verlängern. Achten Sie beim Kauf darauf, dass einige Hersteller, wie zum Beispiel Makita oder Ryobi, den benötigten Akku nicht mitliefern. Dieser muss separat dazugekauft werden. Insoweit wird hierdurch das Preis-Leistungs-Verhältnis etwas verfälscht.

In diesem Ratgeber wurden der Vollständigkeit halber auch akkubetriebene Multifunktionswerkzeuge aufgelistet.

Vorteile:

  • flexibel und netzkabelungebunden einsetzbar
  • gleicher Funktionsumfang, wie bei den netzbetriebenen Geräten
  • auch für Gartenarbeiten geeignet

Nachteile:

  • Akku-Leistung nicht allzu hoch
  • teilweise muss Akku separat dazugekauft werden
  • verhältnismäßig teuer

Multifunktionswerkzeug

Makita BTM50 Multifunktionswerkzeug

Das Multifunktionswerkzeug mit Transportkoffer

Besonders praktisch sind die Komplett-Sets, die neben dem Multifunktionswerkzeug und den Aufsätzen auch noch einen Transportkoffer beinhalten. Hier haben Sie immer alle wichtigen Zubehörteile griffbereit. Sie können Ihr Multifunktionswerkzeug besonders bequem von einem Arbeitseinsatz zum anderen transportieren.

Diese Geräte mit Transportkoffer sind sowohl netzbetrieben als auch akkubetrieben. In unserem Vergleich können wir den Vergleichssieger von Fein als netzbetriebenes Multifunktionswerkzeug mit Transportkoffer empfehlen.

Vorteile:

  • praktische Aufbewahrungsmöglichkeit
  • alles ist griffbereit
  • Schutz der Maschine und des Zubehörs

Nachteile:

  • verhältnismäßig teuer

Multifunktionswerkzeug

Vergleichssieger von Fein

Multifunktionswerkzeug bei Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest gehört zu den bekanntesten Vergleichportalen von Haushaltswaren, Werkzeugartikeln sowie Freizeit- und Gartengeräten. Sowohl im Jahr 2004 als auch 2005 wurden diverse Multifunktionswerkzeuge näher unter die Lupe genommen. Leider handelte es sich hierbei in erster Linie um die sogenannten Minibohrmaschinen bzw. Dremel. Diese sind zwar ebenfalls für viele Bohr-, Polier- und Fräsarbeiten einsetzbar, jedoch nicht annähernd so vielseitig wie die hier vorgestellten Multifunktionswerkzeuge.

Aus diesem Grund soll dieser Ratgeber die wichtige Lücke schließen und Ihnen alle nötigen Informationen an die Hand geben, damit Sie auf einfache Weise Ihr passendes Multifunktionswerkzeug finden können.

Die 3 größten Multifunktionswerkzeug-Hersteller & Marken und ihre Merkmale

Fein

Multifunktionswerkzeug

  • Qualität: Die sogenannten Fein Oszillierer sind bei Heimwerkern und Profi-Handwerkern sehr beliebt. Dabei können diese Geräte mit einer hohen Verarbeitungsqualität überzeugen.
  • Marke: Bei der C. & E. Fein GmbH handelt es sich um einen deutschen Elektrowerkzeughersteller. Das Unternehmen mit Stammsitz in Schwäbisch Gmünd-Bargau wurde bereits im Jahr 1867 gegründet. Fein hat sich auf die Produktion von Bohrern, Schleifmaschinen, Fertigungsverfahren für den Innenausbau und für die Kfz-Instandsetzung spezialisiert. Zum Produktsortiment gehören aber auch die Multifunktionswerkzeuge, wie den Vergleichssieger.
  • Besonderheiten: Fein Multifunktionswerkzeuge gibt es kabelgebunden und akkubetrieben. Hervorzuheben ist das große Zubehörsortiment und der praktische Transportkoffer, der zum Beispiel beim Vergleichssieger angeboten wird. Mit 350 Watt erreichen diese Geräte eine hohe Maschinenleistung und stechen insoweit von den übrigen Vertretern hervor. Damit sind Fein Oszillierer auch härteren Renovierungsarbeiten gewachsen.

DeWalt

Multifunktionswerkzeug

  • Qualität: Die Premiummarke DeWalt steht für eine hervorragende Qualität und Langlebigkeit. Elektrowerkzeuge von DeWalt sind vornehmlich im gewerblichen Handwerksbereich anzutreffen.
  • Marke: Hinter dem Label DeWalt verbirgt sich der amerikanische Elektrowerkzeughersteller Stanley Black & Decker mit Hauptsitz in Towson bei Baltimore. Das 1924 gegründete Unternehmen bietet über das Label DeWalt besonders hochwertige und professionelle Elektrowerkzeuge an. Hierzu gehört auch das Multifunktionswerkzeug als Preis-Leistungs-Sieger.
  • Besonderheiten: DeWalt Multifunktionswerkzeuge können mit vielen nützlichen Anbauwerkzeugen ausgestattet werden. Hiervorzuheben ist, dass die Montage mithilfe eines Inbusschlüssels geschieht und somit nicht werkzeuglos stattfindet. Andererseits bieten die Geräte einen hohen Ausstattungsstandard und stellen auch eine integrierte Arbeitsleuchte zur Verfügung.

Bosch

Multifunktionswerkzeug

  • Qualität: Bosch Multifunktionswerkzeuge sind robust und solide gebaut. Die hochwertigen Elektrowerkzeuge sind für eine lange Lebensdauer konzipiert und bieten ein sehr großes Zubehörsortiment.
  • Marke: Zu den bekannten deutschen Elektrowerkzeugherstellern gehört auch die im Jahr 1886 gegründete Robert Bosch GmbH mit Sitz in Gerlingen. Das Unternehmen ist in erster Linie als größter Automobilzulieferer und Weltmarktführer in der Verpackungsindustrie bekannt. Neben Küchen- und Haushaltsgeräten erfreuen sich aber insbesondere die Elektrowerkzeuge große Beliebtheit. Diese werden in die blaue Profi-Serie und die grüne DIY-Serie unterschieden. Zur letzteren Kategorie gehört auch der hier vorgestellte Bestseller.
  • Besonderheiten: Bosch Multifunktionswerkzeuge gibt es kabelgebunden und akkubetrieben. Besonders hervorzuheben ist die grüne DIY-PMF-HomeSeries. Diese Serie gibt es in vielen Leistungsklassen. Die Geräte sind mit einem integrierten Tiefenanschlag versehen und bieten auch einen Staubsaugeranschluss.

Praxistipps aus unserer Redaktion

Tipps für Heimwerker

TIPP 1: Aussparung für Rollladen-Gurtwickler herstellen

Die Einsatzmöglichkeiten mit einem Multifunktionswerkzeug Multifunktionswerkzeugsind recht vielfältig.

Möchten Sie zum Beispiel im Mauerwerk am Fenster eine Aussparung für einen Rollladen-Gurtwickler herstellen, dann sollten Sie ein diamantbesetztes RIFF Segmentsägeblatt verwenden.

Mit diesem halbkreisförmigen Fräs- und Sägeblatt können Sie auch harte Mauerwände aufschneiden und daraus den nötigen Platz für einen Gurtbandaufwickler schaffen. Zeichnen Sie zunächst die rechteckigen Umrisse auf der Wand an und schneiden daran diese aus.

Je nach Tiefe des Gurtbandwicklers müssen Sie mehrfach nacharbeiten, bis Sie die gewünschte Tiefe erreicht haben. Das lockere Mauerwerk können Sie dann mit einem Meißel herausholen.

TIPP 2: Beim Schleifmittel auf die Körnung achten

Wenn Sie mit dem Deltaschleifaufsatz arbeiten, sollten Sie immer Multifunktionswerkzeugdas richtige Schleifpapier nehmen.

Hierbei kommt es auf die Körnung an. Für grobe Schleifvorarbeiten nehmen Sie eine größere Körnung mit der Kennzahl 80 oder weniger. Je feiner Sie schleifen wollen, desto höher ist die Kennzahl, die meistens auf der Rückseite des Schleifpapieres aufgedruckt ist.

Für Lacke wird eine Körnung von 100 empfohlen, für einen Holzfeinschliff sogar eine Körnung bis 180.

Tipps für Handwerker

TIPP 1: Fliesen auf einfache Weise ersetzen

Wenn Sie eine beschädigte Fliese im Badezimmer ersetzen müssen, können Sie hierzu ein Multifunktionswerkzeug verwenden. Fräsen Sie zunächst mit dem halbkreisförmigen Segmentsägeblatt die Fliesenfuge weg. Dabei werden die umliegenden Fliesen nicht beschädigt. Schlagen Sie nun mit einem Meißel die alte Fliese heraus. Mit dem Schaber und später mit dem Deltaschleifer können Sie den restlichen Fliesenkleber mühelos entfernen.


TIPP 2: Rohre bündig ablängen

Bei Installationsarbeiten müssen teilweise aus der Wand kommende Wasserleitungen wandbündig gekürzt werden. Nur so kann später eine zuverlässige Verbindung mit einer Armatur erfolgen. Mit einem Multifunktionswerkzeug und einem sogenannten E-Cut-Messer bzw. einem Tauchsägeblatt können Sie das überstehende Rohr genau an der Wand absägen. Achten Sie in diesem Fall darauf, ein Sägeblatt zu verwenden, welches auch für Metall geeignet ist.


Kaufentscheidung

So finden Sie das perfekte Multifunktionswerkzeug für Ihren Gebrauch

Multifunktionswerkzeuge gelten als Alleskönner. Mit nur einem Geräte können Sie damit schleifen, sägen, schaben und trennen. Die Auswahl ist jedoch nicht einfach. Zunächst müssen Sie sich entscheiden, ob Sie sich für ein akkubetriebenes Gerät oder für ein netzkabelgebundenes Multifunktionswerkzeug entscheiden. Die Akku-Geräte sind zwar flexibler einsetzbar, erreichen aber nicht durchgängig die hohe Leistung der netzkabelgebundenen Modelle.

Das nachfolgende Beispiel zeigt Ihnen ein akkubetriebenes Multifunktionswerkzeug von Einhell:

Was Sie für Ihr Geld bekommen

Bei einem Multifunktionswerkzeug ist entscheidend, was Sie für Ihr Geld bekommen. Schauen Sie nach, ob das Angebot alle wichtigen Werkzeugaufsätze im Lieferumfang enthält. Zumindest sollte ein halbkreisförmiges Segmentsägeblatt, ein Schaber und ein Tauchsägeblatt enthalten sein. Darüber hinaus darf der Deltaschleifaufsatz mit entsprechenden Schleifscheiben nicht fehlen.

Die Maschinenleistung

Interessant ist die Maschinenleistung in erster Linie bei netzkabelgebundenen Geräten. Hier im Vergleich reicht die Spannweite der Maschinen von 190 bis 350 Watt. Um für die meisten Einsätze gerüstet zu sein, werden Geräte mit einer Maschinenleistung von wenigstens 250 bis 300 Watt empfohlen.

Bei akkubetriebenen Multifunktionswerkzeugen kommt es auf die Voltzahl an, mit der der Elektromotor betrieben wird und auf die Speicherkapazität in Amperestunden des Akkus. Gute Geräte arbeiten mit 10,8 Volt und verwenden einen Lithium-Ionen-Akku mit 1.300 mAh Kapazität. Damit sind bei einer Ladezeit von 60 Minuten zwischen 20 und 30 Minuten Betrieb möglich.

Die Werkzeugaufnahme

Bereits zuvor wurde Ihnen erläutert, dass Multifunktionswerkzeuge idealerweise einen werkzeuglosen Aufsatzwechsel besitzen sollten. Nicht alle der hier vorgestellten Geräte können diese Forderungen erfüllen. Auch wenn die jeweiligen Aufsätze mit einem Inbusschlüssel festgezogen werden müssen, sollte dies kein Hinderungsgrund für eine Kaufentscheidung sein. Viele dieser Geräte können mit anderen Features überzeugen, wie zum Beispiel eine zusätzliche Beleuchtung.

Die Ergonomie

Die meisten Multifunktionswerkzeuge zeichnen sich durch ein ergonomisches Maschinengehäuse aus. Diese erinnern in erster Linie an einen kompakten Winkelschleifer. Je nach Hersteller und Modell, lässt sich an der Seite noch ein zusätzlicher Handgriff montieren. Damit können Sie Sägearbeiten noch präziser und sicherer durchführen.

Der Transportkoffer

Natürlich müssen die Multifunktionswerkzeuge nicht schlechter sein, wenn diese einzeln und ohne Transportkoffer verkauft werden. Jedoch ist es überaus praktisch, wenn die eigentliche Maschine und sämtliches Zubehör in einem Koffer zusammengehalten werden. So haben Sie alles griffbereit und können Ihr gesamtes Equipment auch viel einfacher an einen anderen Einsatzort transportieren.

Kosten

Deutliche Unterschiede gibt es bei der Preisgestaltung von Multifunktionswerkzeugen. Sie können durchaus gute Geräte schon für 50 Euro kaufen. Auch bei diesen Modellen sind alle wichtigen Werkzeugaufsätze enthalten. Für die Top-Favoriten mit Werkzeugkoffer müssen Sie jedoch etwas tiefer in die Tasche greifen. Diese kosten teilweise bis 265 Euro.

Preisgestaltung bei Multifunktionswerkzeug

  • Günstige Variante: Zwischen 50 und knapp 70 Euro kosten die Multifunktionswerkzeuge in der Einstiegsklasse. Hier bekommen Sie sowohl netzkabelgebundene als auch akkubetriebene Geräte. Abstriche müssen Sie hier in Bezug auf die Maschinenleistung und im Ausstattungsumfang hinnehmen.
  • Mittelklasse: Eine gute Wahl sind die Multifunktionswerkzeuge in der Mittelklasse. Diese fangen bei zirka 80 Euro an und gehen bis ungefähr 126 Euro. Auch hier finden Sie akku- und netzkabelbetriebene Geräte, die jedoch mit einem hohen Funktionsumfang versehen sind. Teilweise werden die Geräte hier auch schon mit einem stabilen Transportkoffer geliefert. Zu dieser Kategorie gehören der Bestseller und der Preis-Leistungs-Sieger.
  • Profi: In der Oberklasse finden Sie leistungsstarke Geräte, die keine Wünsche offenlassen. Die Preise reichen durchaus bis 265 Euro und mehr. Hierzu gehört beispielsweise auch der Vergleichssieger.

Unsere Empfehlung: Wer häufiger ein Multifunktionswerkzeug nutzen möchte, der sollte sich sowohl in der Mittelklasse als auch in der Profiklasse umsehen. Nur mit einer ordentlichen Maschinenleistung macht die Arbeit mit diesen Multitools so richtig Spaß.

Welches Multifunktionswerkzeug brauche ich?

HEIMWERKER HANDWERKER
Einsatzgebiet Haushalt, Hobbykeller, für Renovierungsarbeiten im gewerblichen Bereich
Leistung bis 250 Watt mindestens 300 Watt
Betriebsart Akku und netzbetrieben vornehmlich netzbetrieben
Drehzahlbereich 5.000 bis 17.000 10.000 bis 20.000
Werkzeugwechsel werkzeuglos meist mit Inbusschlüssel
Preis bis 126 Euro ab 126 Euro
FAQ

Fragen & Antworten zum Multifunktionswerkzeug

Welche Bedeutung hat der Drehzahlbereich?

Jeder Werkzeugaufsatz eines Multifunktionswerkzeuges ist für einen ganz bestimmten Einsatz konzipiert. Mit der Drehzahl wird die Geschwindigkeit der oszillierenden Bewegung bestimmt. Gute Maschinen bieten die Möglichkeit, die Drehzahl individuell einzustellen. Idealerweise sollte hier ein Bereich zwischen 0 und 20.000 Umdrehungen pro Minute eingestellt werden können, obwohl es sich ja hier nicht um wirkliche Rotationsbewegungen handelt.



Welche Bedeutung hat der Oszillationswinkel?

Der Oszillationswinkel gibt an, wie weit sich das aufgesetzte Werkzeug nach links und rechts bewegen kann. Je höher der Winkel dieser schwingenden Bewegung ist, desto größer ist auch ein möglicher Sägefortschritt. Andererseits kann ein zu hoher Winkel dazu führen, dass das Endergebnis unsauber ist oder die Oberfläche darunter leidet.

Wo kann ein Multifunktionswerkzeug am besten gekauft werden?

Elektrowerkzeuge werden in großen Kaufhäusern, in Baumärkten und auch beim Discounter angeboten. Leider finden Sie vor Ort nur ein begrenztes Angebot. Die größte Auswahl und auch die besten Preise erhalten Sie über das Internet. Hier finden Sie auch alle der hier vorgestellten Produkte, einschließlich des Vergleichssiegers, des Preis-Leistungs-Siegers und des Bestsellers.

Worauf sollten Sie beim Kauf noch achten?

Auf die Ergonomie wurde bereits weiter oben näher eingegangen. Sie dient dazu, dass während der Arbeit keine Ermüdungserscheinungen auftreten. Wichtig ist jedoch aus, ob das Multifunktionswerkzeug sicher verschraubt ist und am Gehäuse keine scharfen Kanten bzw. vergessene Entgratungen vorhanden sind. Achten Sie zudem darauf, dass Ihr Gerät ein Prüfsiegel besitzt.

Was ist bei Arbeiten an Fliesen zu beachten?

Schützen Sie Ihre Augen mit einer Schutzbrille und tragen Sie Handschuhe. Bei Säge- und Trennarbeiten können nicht nur scharfe Splitter in die Augen gelangen, sondern Sie können sich an abgesprungenen Fliesenrändern auch schneiden, da diese messerscharf sind.

5 gute Gründe für ein Multifunktionswerkzeug

  1. Viele Funktionen vereint
    : mit einem Multifunktionswerkezug können Sie mit nur einem Gerät sägen, trennen, schleifen, raspeln und schaben.
  2. Einfache Handhabung
    : Multifunktionswerkzeuge sind einfach und sicher zu handhaben.
  3. Auch akkubetrieben erhältlich
    : Multifunktionswerkzeuge können flexibel mit einem Akku betrieben werden.
  4. Viel Zubehör
    : für jeden Einsatzzweck wird eine Vielzahl an Zubehörteile angeboten.
  5. Preisgünstig
    : im Vergleich zum Einzelkauf der entsprechenden Elektrowerkzeuge ist ein Multifunktionswerkzeug preisgünstiger.

Abschließende Checkliste für Ihren Multifunktionswerkzeug-Kauf

  1. Wie ist ein Multifunktionswerkzeug aufgebaut?
  2. Welche verschiedenen Arten von Multifunktionswerkzeug gibt es?
  3. Für welche Einsatzgebiete ist ein Multifunktionswerkzeug die richtige Wahl?
  4. Worauf ist beim Kauf eines Multifunktionswerkzeuges zu achten?
  5. Was spricht für den Kauf eines Multifunktionswerkzeuges?
  6. Warum ist ein geringer Oszillationswinkel besser?
  7. Wie teuer sind Multifunktionswerkzeuge?
Bewertet mit 4.9 von 5 Sternen (durch 51 Bewertungen)