Obrero.de » Bauen » Tischbohrmaschine Angebote

Tischbohrmaschine Vergleich 2019

Die besten Tischbohrmaschinen finden

Modell
Vergleichssieger
Bestseller
Preis
Note
sehr gut
1,4
gut
1,7
gut
1,9
gut
2,3
Kundenbewertungnicht vorhanden

340 Bewertungen

14 Bewertungen

28 Bewertungen

HerstellerBernardo MaschinenBoschPROXXONEinhell
Allgemein
KlassifizierungProfiMittelklasseMittelklasseMittelklasse
Stromanschluss400 V240 V230 V230 V
Antriebsartstufenloses Getriebe2-Gang-GetriebeRiemenantriebRiemenantrieb
Technische Daten
Produktabmessungen40 x 63 x 99 cm74,5 x 37,5 x 27 cm52 x 34 x 23 cm76,5 x 43 x 19,5 cm
Gewicht57 kg20 kg10 kg33 kg
Leistung1100 Watt710 Watt200 Watt630 Watt
Drehzahlbereich400 - 1950 U/min200 -2500 U/min1.080 - 2.400 und 4.500 U/min220 - 2450 U/min
Bohrtischgröße30,5 x 30,5 cm33 x 35 cm20 x 20 cm20 x 19,5 cm
Handhabung
Bohrfutter1 - 16 mm1,5 - 13 mm1 - 10 mm3 -16 mm
Drehzahleinstellungstufenlos über Drehradstufenlos über Drehraddrei Stufen über Riemenscheibeüber Riemenscheibe
Bohrhub80 mm90 mm63 mm60 mm
Fazit
Vor- und Nachteile
  • stufenlose Drehzahlregelung
  • sehr starker Motor
  • Bohrleistung in Stahl 20 mm
  • stufenlose Drehzahlsteuerung
  • kompakte Bauform
  • kein verstellbarer Bohrtisch
  • kleine Bauform
  • starker Motor
  • nur für kleinere Werkstücke geeignet
  • ruhiger Zahnriemenlauf
  • schwenkbarer und neigbarer Bohrtisch
  • kann keine kleinen Bohrer (<3 mm) aufnehmen
Qualität
Leistungsstarke Maschine für Handwerker und Ausbildungsstätten.
Gute Tischbohrmaschine für den ambitionierten Heimwerker.
Tolle Tischbohrmaschine für Modellbauer.
Eine Bohrmaschine für den Hobbyheimwerker und Bastler.
Angebotzum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »
Letzte Aktualisierung16.10.2019 06:0916.10.2019 05:3516.10.2019 05:3716.10.2019 06:47
Schritt 1 von 4

NEU: Finden Sie das perfekte Produkt für Ihr Vorhaben

Mit dem Produktberater von Obrero.de nach nur 4 einfachen Fragen.

Wie möchten Sie den Artikel lesen?

Gebrauch im Alltag

Präzise senkrechte Bohrungen mit einer Tischbohrmaschine

Haben Sie auch schon einmal versucht, mehrere genau ausgerichtete 90 Grad Bohrungen mit einer herkömmlichen Bohrmaschine oder einem Akkubohrer zu bohren? Ohne zusätzliche Fixierung können Sie eine hohe Präzision nicht gewährleisten. In diesem Fall können Tischbohrmaschinen bzw. Ständerbohrmaschinen weiterhelfen.

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einige der besten TÜV-geprüften Tischbohrmaschinen und deren Besonderheiten etwas näher vorstellen.

Schnelleinstieg in den Vergleich: Unser Tischbohrmaschine-Glossar

[Ausblenden]
  • Begrifflichkeit
    Erklärung
  • Klassifizierung
    Wir haben die Bohrmaschinen in Einsteiger, Mittelklasse und Profi eingeteilt. So bekommen Sie zu Beginn einen Überblick über Qualität und Einsatzbereich.
  • Stromanschluss
    Es gibt Ständerbohrmaschinen mit 230-Volt-Anschluss und 400-Volt-Anschluss. Bohren Sie viele große Löcher in Metall oder Stein, empfiehlt es sich eine 400 Volt Maschine zu kaufen, da diese mehr Leistung haben.
  • Antriebsart
    Die Bohrspindel wird entweder über Riemen, Getriebe oder direkt von einem Motor angetrieben. Während beim Riemenantrieb, die Maschine stehen muss, um die Drehzahl zu verändern, lässt sich bei den anderen Antriebsarten die Drehzahl im Betrieb anpassen.
  • Produktabmessungen
    Anhand der Produktabmessungen erkennen Sie die Größe der Maschine. Wollen Sie viele dicke oder hohe Werkstücke bearbeiten, sollte die Maschine groß ausfallen. So können Sie den Bohrtisch möglichst weit ablassen.
  • Gewicht
    Eine schwere Maschine bietet einen sicheren Stand. Dadurch ist ein exakteres Arbeiten möglich.
  • Leistung
    Die Leistung einer Bohrmaschine ist ein Indikator für die Kraft der Maschine. Für Metall und Stein, wird mehr Leistung als für Holz benötigt.
  • Drehzahlbereich
    Die Drehzahl muss dem Material und dem Bohrerdurchmesser angepasst werden. Deshalb ist ein großer Drehzahlbereich vorteilhaft.
  • Bohrtischgröße
    Ein großer Bohrtisch ermöglicht es einen Schraubstock oder ein Werkstück sicher abzulegen.
  • Bohrfutter
    Ein gutes Bohrfutter hat einen großen Bereich an Bohrern, die es aufnehmen kann, und sollte im Mindestbereich von 1-13 mm liegen.
  • Drehzahleinstellung
    Eine einfache und schnelle Drehzahleinstellung ist komfortabel und ermöglicht ein schnelleres und genaueres Arbeiten.
  • Bohrhub
    Der Bohrhub bestimmt, wie tief Sie Löcher mit der Tischbohrmaschine bohren können.

Ihre Vorteile

So kann eine Tischbohrmaschine Ihr Leben erleichtern

Bei einer Tischbohrmaschine handelt es sich um eine stationäre Bohrmaschine. Dabei ist eine sogenannte Senkrecht-Bohrmaschine an einer Säule befestigt, sodass Sie lediglich senkrechte Bohrungen durchführen können. Das senkrechte Bohren wird überaus vereinfacht.

Was tun Tischbohrmaschinen für Sie?

  • Senkrechtbohren: mit einer Tischbohrmaschine können präzise 90 Grad Bohrungen durchgeführt werden.
  • Für alle Materialien: Senkrechtbohrungen können in Aluminium, Edelstahl, Stahl und Holz vorgenommen werden.
  • Kein Abrutschen: Tischbohrmaschinen sorgen dafür, dass der Bohrer auf Metall nicht mehr abrutschen kann.
  • Punktgenaues Ansetzen: die Bohrspitze kann überaus genau auf dem Werkstück angesetzt werden.
  • Standsicherheit: Tischbohrmaschinen zeichnen sich durch einen festen und sicheren Stand aus.
  • Einfache Bedienung: die meisten Tischbohrmaschinen können überaus einfach bedient werden.
Zum Anfassen nah

Das kann eine Tischbohrmaschine

Tischbohrmaschine

A Standfuß:

Der gusseiserne Standfuß gibt einer Tischbohrmaschine einen stabilen und sicheren Stand. An diesem ist die senkrechte Säule angebracht.

B Säule:

Eine Tischbohrmaschine wird auch als Senkrecht-Bohrmaschine oder Standbohrmaschine bezeichnet. Sie sitzt an einer senkrechten Edelstahl-Säule, die auch gleichzeitig als Befestigung für den Auflagentisch dient.

C Bohrmaschine:

Die Bohrmaschine ist senkrecht an der Säule befestigt und ermöglicht das punktgenaue Bohren und Fräsen. Es können aber nur Senkrechtbohrungen bzw. Kofferbohrungen vorgenommen werden. Am Maschinengehäuse finden Sie die Netzstromverbindung, den Ein-Aus-Schalter und die Drehzahlregelung. Teilweise finden Sie hier auch einen Not-Aus-Schalter. Je nach Hersteller ist im oberen Deckelbereich der Riemenantrieb untergebracht, der zu Wartungszwecken leicht zugänglich ist.

D Arbeitstisch:

Der in der Höhe beweglich montierte Arbeitstisch dient als Werkstückauflage. Er besitzt in aller Regel eine Größe von 30 x 30 oder 40 x 40 mm. Überlange Werkstücke sollten aber an den Seiten abgestützt werden, da insgesamt die Auflagefläche eher sehr begrenzt ist.

E Absenkhebel:

Über ein Drehkreuz oder einen Absenkhebel können Sie die Senkrecht-Bohrmaschine millimetergenau absenken. Dabei ist die Bohrtiefe lediglich durch den maximalen Bohrhub begrenzt.

F Bohrfutter mit Schutzabdeckung:

Unterhalb der Senkrecht-Bohrmaschine finden Sie das Bohrfutter. Hierbei handelt es sich um die eigentliche Aufnahme für die verschiedenen Bohrer und Fräser. Das Bohrfutter kann in aller Regel Bohrer mit einem Durchmesser zwischen 1 und 16 mm aufnehmen. Über eine Schnellspannvorrichtung wird ein Wechseln zusätzlich noch erleichtert. Damit die Bohrspäne nicht unkontrolliert herumfliegen, besitzen viele Tischbohrmaschinen um das Bohrfutter herum eine Schutzabdeckung.


Funktionsweise und Bedienung

So funktioniert eine Tischbohrmaschine

Eine Tischbohrmaschine wird in erster Linie im stationären Bereich eingesetzt, wobei diese Elektrowerkzeuge entweder im heimischen Hobbykeller oder in gewerblichen Werkstätten zu finden sind.

Einfache Bedienung in 5 Schritten


  • Schritt 1: Platzieren Sie Ihre Tischbohrmaschine auf einer ebenen und standfesten Tischoberfläche.

  • Schritt 2: Stellen Sie die Netzstromverbindung her.

  • Schritt 3: Spannen Sie nun den gewünschten Bohrer in das Bohrfutter ein.

  • Schritt 4: Legen Sie das Werkstück auf den Auflagetisch, richten dessen Arbeitshöhe aus und schalten nun die Tischbohrmaschine ein.

  • Schritt 5: Wählen Sie die Drehzahl und senken vorsichtig über das Drehkreuz die laufende Bohrmaschine auf das Werkstück ab. Dabei werden die gewünschten Bohrungen erstellt.


Funktionsweise der Tischbohrmaschine

Eine Tischbohrmaschine fällt in erster Linie durch den schweren Standfuß, der Säule und der senkrecht befestigten Bohrmaschine auf. In den meisten Fällen werden diese Elektro-Bohrmaschinen zum senkrechten Bohren und Fräsen eingesetzt.

Die stationäre Tischbohrmaschine

Grundvoraussetzung für einen einwandfreien Betrieb ist eine stabile und ebene Unterlage. Einige Modelle können zusätzlich noch auf einen Tisch oder einer Werkbank angeschraubt werden. Tischbohrmaschinen besitzen einen in der Höhe veränderbaren Auflagentisch, auf dem Sie das jeweilige Werkstück platzieren können.

Dabei sollte der Tisch mit dem Werkstück möglichst nahe an der Bohrspindel heranreichen, da Tischbohrmaschinen nur eine begrenzte Bohrtiefe besitzen. Diese Bohrmaschinen werden nur stationär eingesetzt, sodass Sie das zu bohrende Werkstück immer zur Maschine transportieren müssen. Dies ist der Hauptunterschied zu den typischen Handbohrmaschinen.

Der Antrieb einer Tischbohrmaschine

Tischbohrmaschinen werden über einen leistungsstarken Elektromotor angetrieben. Auffällig ist bei den meisten Maschinen die obere ovale Abdeckung. Darunter befindet sich ein Riemenantrieb. Schon seit Generationen werden Tisch- oder Standbohrmaschinen über einen Antriebsriemen angetrieben. Vergleichbar ist dies mit einem Plattenspieler mit Riemenantrieb.

Dadurch findet eine Motorentkopplung zur Bohrspindel hin statt. Grund hierfür ist, dass die Kraft des Elektromotors auf diese Weise besonders vibrationsfrei und ruhig auf die Spindel übertragen wird. So können Sie präzise Bohrungen durchführen.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Präzise Senkrechtbohrungen sind mit einer Tischbohrmaschine möglich.
  • Wiederkehrende Kofferbohrungen können leicht erstellt werden.
  • Tischbohrmaschinen zeichnen sich durch einen ruhigen Lauf aus.
  • Diese Elektromaschinen lassen sich besonders einfach bedienen.
  • Es können Bohr- und Fräsarbeiten durchgeführt werden.
  • Tischbohrmaschinen sind insbesondere im Modellbau sehr beliebt.
  • Diese Bohrmaschinen sind zum Teil schon sehr preisgünstig erhältlich.

Das nachfolgende Video zeigt Ihnen ein Modell unseres Vergleichssiegers von Bernardo:

Einsatzmöglichkeiten: Wofür können Sie eine Tischbohrmaschine verwenden?

Eine Tischbohrmaschine können Sie verwenden, um

  • senkrechte Bohrungen im 90 Grad Winkel zu erstellen.
  • wiederkehrende Kofferbohrungen genau zu erstellen.
  • Metalle ohne Abrutschen des Bohrers zu bohren.

Tischbohrmaschine für Sonderfälle

Tischbohrmaschinen können unter Umständen auch als Rührmaschine zweckentfremdet werden. So gibt es zahlreiche Anwendungen, bei denen anstelle eines Bohrers oder Fräsers ein Rührquirl eingesetzt werden kann. Damit können Sie zum Beispiel Farben, Lacke, aber auch Backmischungen oder Honig rühren. Auf dem Auflagentisch muss lediglich ein passender Behälter platziert werden.

Reinigung & Pflege

Tischbohrmaschinen zeichnen sich durch eine hohe Verarbeitungsqualität und lange Lebensdauer aus. Es sind die am häufigsten in Werkstätten eingesetzten Bohrmaschinen. Für einen reibungslosen Betrieb sollten Sie aber eine regelmäßige Reinigung und Pflege nicht vernachlässigen.

Gehäuse reinigen

Wie bei allen übrigen Elektrowerkzeugen auch, können sich Bohrstaub und Schleifreste auf dem Gehäuse einer Tischbohrmaschine verewigen. Dabei bleibt es nicht aus, dass mitunter auch die Bedienelemente stark verschmutzt werden. Aus diesem Grund sollten Sie regelmäßig die ausgeschaltete Bohrmaschine mit einem Pinsel von den gröbsten Verschmutzungen befreien. Abschließend können Sie mit einem angefeuchteten Lappen nochmals das Gehäuse abwischen.

Arbeitsbereich reinigen

Einen separaten Staubsaugeranschluss haben Tischbohrmaschinen nur selten. Aus diesem Grund kann der Arbeitsbereich natürlich schnell verschmutzen. Bohrstaubreste können Sie mit einem Haushaltsstaubsauger schnell und effizient beseitigen. Mit einem Pinsel lässt sich auch der Auflagentisch gut reinigen.

Reparatur

Tischbohrmaschinen sind weitgehend wartungsfrei. Bei hohem Betrieb müssen dennoch die einen oder anderen Komponenten ausgewechselt werden.

Keilriemen wechseln

Die meisten Tischbohrmaschinen werden über einen Keilriemen angetrieben. Dieser muss teilweise manuell zwecks Laufrichtungswechsel oder Drehzahländerung umgelegt werden. Ein solcher Riemen kann aber auch verschleißen. In diesem Fall bieten die meisten Hersteller entsprechende Ersatzteile an, wobei Sie einen Keilriemen sogar selbst wechseln können.

Bohrfutter und Bohraufsätze

Je nach Hersteller können Sie auch ein beschädigtes Bohrfutter problemlos auswechseln. Zu den typischen Verbrauchsgegenständen, die häufig ersetzt werden müssen, gehören verständlicherweise die Bohraufsätze und Fräser.


Typen

Verschiedene Tischbohrmaschinen-Typen

Nachfolgend möchten wir Ihnen die wichtigsten Arten von Tischbohrmaschinen vorstellen:

Die Tischbohrmaschine für Heimwerker

Diese Tischbohrmaschinen bestehen aus einem Standfuß mit einer Tragesäule, an der sowohl die Bohrmaschine senkrecht angebracht ist, als auch ein zusätzlich kleiner Arbeitstisch. Diese Bohrmaschinen sind verhältnismäßig kompakt gebaut und finden daher in jeder heimischen Werkstatt noch Platz.

Mit diesen Bohrmaschinen können Sie Holz, Kunststoff und Metall zuverlässig und präzise bohren. Die Motorleistung für den heimischen Bereich reicht bis etwa 700 Watt und ist ausreichend dimensioniert. Mit diesen Maschinen lassen sich auf einfache Weise auch Kofferbohrungen für den Möbelbau erstellen. Das Bohrfutter ist bis 16 mm Durchmesser ausgelegt.

Unser Bestseller und unser Einsteiger Tipp gehören in diese Kategorie, wobei diese Bohrmaschinen im unteren bis mittleren Preissegment liegen.

Vorteile:

  • gute Verarbeitungsqualität
  • auch für Kofferbohrungen geeignet
  • in aller Regel für alle Materialien geeignet
  • attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile:

  • etwas leistungsschwach
  • bei harten Metallen kann es Probleme geben

Tischbohrmaschine

Unser Bestseller: Die Bosch PBD 40

Die Tischbohrmaschine für Modellbauer

Besonders klein und kompakt sind die Tischbohrmaschinen für Hobby und Modellbau gehalten. Vielfach ist hierbei auch von einer sogenannten Mini-Tischbohrmaschine die Rede. Einschränkungen gibt es meist in Bezug auf das Bohrfutter, welches höchstens 10 mm aufnehmen kann.

Aber auch die Bohrtiefe ist wesentlich geringer als bei den übrigen Tischbohrmaschinen. Eine Besonderheit ist, dass die Leistung häufig nur bei 200 Watt liegt, die Drehzahl aber mit bis zu 4.500 UpM überaus hoch ausgelegt ist. Einer der bekanntesten Hersteller in dieser Kategorie ist der Elektro-Werkzeugmaschinenhersteller Proxxon.

Diese kompakten Tischbohrmaschinen liegen im mittleren bis gehobenen Preissegment. Die Hersteller bieten meist ein umfangreiches Zubehörsortiment an.

Vorteile:

  • gute Verarbeitungsqualität
  • hohe Drehzahl
  • reichlich Zubehör erhältlich

Nachteile:

  • geringe Leistung
  • relativ teuer

Tischbohrmaschine

Tischbohrmaschine von Proxxon: Ideal für den Modellbau

Die professionellen Tischbohrmaschinen

Für den professionellen Werkstatt-Einsatz gibt es hochwertige Tischbohrmaschinen, die mit einer hohen Verarbeitungsqualität überzeugen können. In aller Regel ist auch die Maschinenleistung mit bis zu 1.100 Watt wesentlich höher.

Vom Aufbau unterscheiden sich die Profi-Geräte nur unwesentlich von den Heimwerkermodellen. Bei vielen Tischbohrmaschinen in dieser Kategorie bietet das Bohrfutter einen größeren Durchmesser als 16 mm. Eine Besonderheit ist, dass diese Profi-Bohrer meist über 400 Volt betrieben werden. Für den Betrieb muss folglich ein passender Anschluss vorhanden sein. Die meisten dieser Tischbohrmaschinen verfügen über einen Riemenantrieb, um die Vibrationen des Elektromotors von der Bohrspindel zu entkoppeln. Ein solcher Transmissionsantrieb sorgt für ein überaus präzises Bohrergebnis.

Diese Tischbohrmaschinen liegen im höheren Preissegment. Auch unser Vergleichssieger gehört hierzu.

Vorteile:

  • hohe Verarbeitungsqualität
  • hohe Leistung
  • Bohrfutter auch über 16 mm möglich
  • Riemenantrieb

Nachteile:

  • teuer
  • 400 Volt Anschluss erforderlich

Tischbohrmaschine

Unser Vergleichssieger von Bernardo

Tischbohrmaschine bei Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest testet in regelmäßigen Abständen Haushaltsgeräte, Werkzeuge, Lifestyle-Produkte, Heim- und Freizeitbedarf. Momentan hat die Stiftung aber noch keine Vergleichberichte über Tischbohrmaschinen herausgegeben.

Sollten in absehbarer Zeit Tischbohrmaschinen von der Stiftung Warentest verglichen werden, so werden wir Sie diesbezüglich informieren. Wir halten es daher für wichtig, dass Sie sich mit den hier gemachten Ausführungen zum Thema Tischbohrmaschinen auseinandersetzen.

Die 3 größten Tischbohrmaschinen-Hersteller & Marken und ihre Merkmale

Bosch

Tischbohrmaschine

  • Qualität: Bosch Tischbohrmaschinen bieten eine hochwertige Qualität. Neben einer stabilen Säulenkonstruktion zeichnen sich die Bohrmaschinen durch eine wartungsfreie und langlebige Konstruktion aus.
  • Marke: Die deutsche Robert Bosch GmbH mit Sitz in Gerlingen ist nicht nur führend in der Automobilzuliefer- und Verpackungsindustrie, sondern auch als Hersteller von Haushaltsgeräten und Elektrowerkzeugen weithin bekannt. Hierzu gehören auch die Bosch Tischbohrmaschinen.
  • Besonderheiten: Bosch Tischbohrmaschinen überzeugen zunächst mit einem besonders stylischen Design. Die Modelle der DIY-Serie in grüner Farbgebung sind mit einer Digitalanzeige ausgestattet, über die Sie die Bohrtiefe und die Drehzahl ablesen können. Ein praktisches Drehrad ermöglicht das präzise Absenken auf das Werkstück. Diese Maschinen, zu denen auch unser Bestseller gehört, sind im Profi-Bereich und im Heimwerkerbereich gleichermaßen anzutreffen.

Bernardo

Tischbohrmaschine

  • Qualität: Bernardo Tischbohrmaschinen gehören qualitativ zur Oberklasse und bieten nicht nur eine hervorragende Qualität, sondern auch eine große Funktionalität.
  • Marke: Das Label Bernardo wird über die LGH24 Elektro- und Maschinengroßhandel Daniel Lorenz mit Sitz in Niederwürschnitz vertrieben. Das Unternehmen hat sich auf die verschiedensten Elektrowerkzeuge und -maschinen spezialisiert, die vornehmlich im professionellen Einsatz genutzt werden.
  • Besonderheiten: Die Tischbohrmaschinen von Bernardo werden in erster Linie über 400 Volt betrieben. Sie bieten eine hohe Leistung, so dass Sie mit einer solchen Bohrmaschine auch härtere Metalle und andere schwierigen Werkstoffe bohren können. Auch unser Vergleichssieger gehört in diese Kategorie.

Woodstar

Tischbohrmaschine

  • Qualität: Für den heimischen Einsatz bieten die Woodstar Tischbohrmaschinen eine ausreichende Qualität. Sie sind natürlich nicht so hochwertig ausgeführt, wie unser Vergleichssieger oder Bestseller.
  • Marke: Der Hersteller Woodstar produziert verschiedene Elektrowerkzeuge im unteren bis mittleren Preissegment. Das Unternehmen darf nicht mit dem Label Woodster verwechselt werden, welches zum bekannten Hersteller Scheppach gehört.
  • Besonderheiten: Auch wenn die Woodstar Tischbohrmaschinen etwas plastiklastig wirken, überraschen die Maschinen mit einer guten Funktionalität. Hier ist insbesondere der Spanschutz an der Bohrspindel zu nennen. Leider sind diese Tischbohrmaschinen etwas leistungsschwach, obwohl auch bei ihnen ein zuverlässiger Riemenantrieb zu finden ist. Unser Einsteiger Tipp gehört ebenfalls zu Woodstar.

Praxistipps aus unserer Redaktion

Tipps für Heimwerker

TIPP 1: Bohren von überlangen Werkstücken

Die meisten Tischbohrmaschinen besitzen leider nur einen sehr kleinen Auflagetisch. Dieser lässt sich meist in der Höhe individuell einstellen. Damit die Standsicherheit während des Bohrens nicht beeinträchtigt wird, müssen bei längeren Werkstücken diese an den Seiten zusätzlich noch abgestützt werden. Hier können Sie zusätzliche Balken und Bretter als Stütze nutzen, so dass sich das zu bohrende Werkstück auf dem Auflagetisch nicht verschiebt.


TIPP 2: Anschlag verwenden

Werkstücke sollten Sie niemals lose auf den Auflagentisch legen. Insbesondere kleinere Werkstücke können beim Aufsetzen der Bohrspitze schnell zu einem gefährlichen Geschoss werden. Am besten ist es, wenn Sie ein Werkstück mit einem Anschlag oder einer anderen Befestigungsmöglichkeit am Auflagentisch fixieren.

Tipps für Handwerker

TIPP 1: Die richtige Drehzahl finden

Die Drehzahl einer Tischbohrmaschine sollte immer auf das zu bohrende Material abgestimmt werden. Bei einem weichen Material, wie zum Beispiel Holz, ist eine hohe Drehzahl die richtige Wahl. Bei harten Werkstücken, wie zum Beispiel Metall, sollten Sie nur eine langsame Drehzahl einstellen. Dadurch können präzise Bohrungen ohne Beschädigung des Bohrers und des Werkstückes erreicht werden.


TIPP 2: Einsatz eines Kühlschmierstoffes

Wenn Sie häufig in Metall bohren müssen, sollten Sie Ihren Bohrer kühlen. Hierfür gibt es spezielle Kühlschmierstoffe. Ob ausreichend gekühlt wurde erkennen Sie daran, dass sich beim Bohren keine glühenden Späne mehr bilden.


Kaufentscheidung

So finden Sie die perfekte Tischbohrmaschine für Ihren Gebrauch

Wenn Sie sich für eine neue Tischbohrmaschine interessieren, stehen Ihnen hier in unserem Vergleich viele Maschinen mit unterschiedlichen Leistungen zur Auswahl. Hier können wir natürlich unseren Vergleichssieger, Bestseller und Einsteiger Tipp empfehlen. Dennoch sollen die nachfolgenden Kaufkriterien nicht unerwähnt bleiben.

Leistung und Drehzahl

Die Leistung einer Tischbohrmaschine wird in Watt angegeben, wobei diese Nennaufnahmeleistung Ihnen anzeigt, wie viel Strom der Motor aufnehmen kann. Die gängigen Tischbohrmaschinen erreichen hier eine Leistung zwischen 200 und 1.100 Watt. Für Modellbauer reichen die kompakten Bohrmaschinen mit 200 Watt vollkommen aus. Heimwerker sollten auf Maschinen zwischen 200 und 500 Watt zurückgreifen. Profis liegen ab 700 Watt richtig.

Die Leerlaufdrehzahl der Motoren der Tischbohrmaschinen liegt etwa zwischen 200 und 4.500 Umdrehungen pro Minute. Erwähnenswert ist, dass gerade die Mini-Tischbohrmaschinen für Modellbauer mit 200 Watt Leistung die höchste Drehzahl bis 4.500 UpM erreichen. Bei den meisten Geräten können Sie die Drehzahl individuell den jeweiligen Bohrergebnissen einstellen.

Das nachfolgende Video zeigt Ihnen unseren Bestseller von Bosch:

Bohrhub und Bohrstärke

Beim Bohrhub oder der Bohrtiefe erhalten Sie ein Maß in Millimeter, welches angibt, wie weit die Bohrspindel mit dem Bohrer herabgesenkt werden kann. Hieraus wird die Bohrstärke ermittelt. Diese liegt bei den meisten Tischbohrmaschinen zwischen 50 und 90 mm. Wenn Sie folglich dickere Werkstücke bohren müssen, sollten Sie eine Maschine mit höherem Bohrhub wählen.

Bohrfutterspannweite

Ebenfalls wichtig für die Auswahl der richtigen Tischbohrmaschine ist die Bohrfutterspannweite. Diese sagt aus, wie dick die einzusetzenden Bohrer oder Fräsaufsätze sein dürfen. In aller Regel können Sie hier zwischen 1 und 16 mm starke Bohrer in das Bohrfutter einspannen. Achten Sie darauf, dass Ihre Tischbohrmaschine über ein sogenanntes Schnellspannfutter verfügt. Dann können Sie schnell und werkzeuglos die Bohrer auswechseln.

Tiefenanschlag

Vorteilhaft ist, wenn eine Tischbohrmaschine über einem Tiefenanschlag verfügt. Auf diese Weise können Sie wiederkehrende Bohrlöcher immer mit richtiger Bohrtiefe ausführen. Hochwertige Maschinen erreichen dabei eine Abweichung von der Bohrgenauigkeit von nur 0,02 mm.

Bohrtisch

Der Bohrtisch bzw. die Bohrauflage ist für ein effektives Arbeiten besonders wichtig. Bei den kleinen Mini-Tischbohrmaschinen ist diese Auflage meist schon im Standfuß integriert. Bei diesen Bohrmaschinen ist wegen der geringen Säulenhöhe eine Höheneinstellung nicht erforderlich. Anders sieht dies bei den größeren Tischbohrmaschinen aus. Ein verstellbarer Bohrtisch bietet eine hohe Flexibilität. Die etwa 20 x 20 cm oder 30 x 30 cm großen Gusseisen- oder Aluminiumtische nehmen das Werkstück sicher auf. Mithilfe von Kurbeln oder einem Stellhebel können Sie den Tisch individuell in der Höhe an der Säule einstellen. Dies ist insoweit wichtig, weil die meisten Tischbohrmaschinen nur über einen geringen Bohrhub verfügen. Das Werkstück muss daher besonders nah an die Bohrspindel herangeführt werden können.

Standfestigkeit

Abhängig vom Modell kann der Standfuß gleichzeitig auch den Bohrtisch enthalten. Ansonsten ist dieser separat ausgeführt und besteht aus stabilem Gusseisen.

TischbohrmaschineAchten Sie beim Kauf darauf, dass die Bohrmaschine besonders kippsicher steht. Dies ist insbesondere während des Bohrvorgangs wichtig. Hier können der vorgestellte Vergleichssieger, Bestseller und Einsteiger Tipp auf jeden Fall überzeugen.

Vorteilhaft sind auch Schraublöcher im Standfuß. Damit können Sie bei Bedarf die gesamte Tischbohrmaschine auf einen Tisch festschrauben.

Kosten

Tischbohrmaschinen werden in unterschiedlichen Preiskategorien angeboten. Für gelegentliche Einsätze können Sie hier auf die Einsteigermodelle zurückgreifen, die es schon für weit unter 100 Euro zu kaufen gibt. Ambitionierte Heimwerker sollten schon etwas mehr ausgeben und zu den Tischbohrmaschinen bis etwa 300 Euro greifen. Profis finden in der Oberklasse ab 600 Euro die passenden und leistungsstarken Maschinen. Unseren Vergleichssieger, Bestseller und Einsteiger Tipp finden Sie in jeder Kategorie.

Preisgestaltung bei Tischbohrmaschinen

  • Günstige Variante: Tischbohrmaschinen für Einsteiger reichen für gelegentliche Bohreinsätze vollkommen aus. Sie bieten eine gute Qualität, bieten andererseits aber nur eingeschränkte Funktionen. In dieser Preiskategorie bis 100 Euro finden Sie auch unseren Einsteiger Tipp.
  • Mittelklasse: Der Heimwerker greift in aller Regel zu den Tischbohrmaschinen im mittleren Preissegment bis etwa 300 Euro. Hierzu gehören die kompakten Mini-Tischbohrmaschinen für Modellbauer und die etwas größeren Ausführungen. Leistungsmäßig reichen diese Maschinen für den Hausgebrauch vollkommen aus. Hierzu gehört auch unser Bestseller.
  • Profi: In der Oberklasse finden Sie die professionellen Tischbohrmaschinen, die ab 600 Euro zu haben sind. Sie bieten die vielfältigsten Einstellungsmöglichkeiten und versprechen eine hohe Verarbeitungsqualität. Hierzu gehört unser Vergleichssieger.

Unsere Empfehlung: Wenn Sie eine Tischbohrmaschine für den Hausgebrauch suchen, liegen Sie mit einer Maschine der Mittelklasse genau richtig. Wenn Sie aber nur hin und wieder ein Loch bohren müssen, kann auch die Einsteigerklasse interessante Bohrmaschinen anbieten.

Welche Tischbohrmaschine brauche ich?

HEIMWERKER HANDWERKER
Einsatzgebiet Hobbykeller, Garage Werkstatteinsatz
Art Mini-Tischbohrmaschine, normale Tischbohrmaschine professionelle Tischbohrmaschine
Stromanschluss 230 Volt 400 Volt
Leistung bis 700 Watt ab 700 Watt
Bohrfutter 1 bis 13 mm 1 bis 16 mm
Preis bis 300 Euro ab 600 Euro
FAQ

Fragen & Antworten zur Tischbohrmaschine

Warum sollte bei der Arbeit eine Schutzbrille getragen werden?

Eine Schutzbrille sollte bei jeder Bohrarbeit an der Tischbohrmaschine verwendet werden. Viel zu schnell kann zum Beispiel ein glühender Metallspan ins Auge gelangen. Verbrennungen, Augenschäden oder Entzündungen sind dann nicht ausgeschlossen.

Welche Vorteile bietet eine Tischbefestigung?

Auch wenn der Standfuß einer Tischbohrmaschine sehr stabil und schwer ausgeführt ist, kann es notwendig sein, die Maschine zusätzlich noch auf einem Tisch zu befestigen. Aus diesem Grund sind die meisten Tischbohrmaschinen auch mit Schraublöchern an der Bodenplatte versehen. So wird ein optimaler und sicherer Stand gewährleistet.

Warum läuft die Tischbohrmaschine unruhig?

Falls die Tischbohrmaschine einen unruhigen Lauf zeigt, dann kann der Spannriemen locker sein. In diesem Fall muss das obere Deckelgehäuse abgenommen werden. Durch Verstellen der Andruckrollen kann die Spannung wieder hergestellt werden.

Wo kann ich eine Tischbohrmaschine am besten kaufen?

Tischbohrmaschinen gibt es in vielen Bau- und Gartenfachmärkten, in Elektrogeschäften und teilweise sogar beim Discounter. Wesentlich günstiger und in größerer Auswahl können Sie Ihre gewünschte Tischbohrmaschine aber über das Internet bestellen. Dank eines einfachen Bestellverfahrens und kurzen Lieferfristen können Sie zum Teil schon innerhalb von 24 Stunden Ihre neue Tischbohrmaschine in den Händen halten.

Welche Vorteile bietet eine Lasermarkierung?

Einige Tischbohrmaschinen verfügen über einen integrierten Laser, der genau den Punkt für das Aufsetzen der Bohrspitze anzeigt. So können Sie besonders präzise Ihre Bohrlöcher erstellen. Achten Sie aber immer darauf, dass auch die Bohrspindel nicht allzu viel Spiel aufweist, da ansonsten der Bohrer ungleichmäßig läuft und dadurch den Bohrlochdurchmesser ungewollt vergrößert.

Welche Unterschiede gibt es in Bezug auf eine Säulenbohrmaschine?

In vielen Fällen werden Tischbohrmaschinen auch als Ständerbohrmaschine oder Säulenbohrmaschine bezeichnet. Dennoch gibt es zu den Säulenbohrmaschinen Unterschiede.

TischbohrmaschineDiese sind wesentlich größer und in erster Linie für den industriellen Einsatz konzipiert.

Während Tischbohrmaschinen für Heimwerker und kleinere Handwerksbetriebe eine gute Wahl sind, sollten für sehr große und schwere Werkstücke lieber Säulenbohrmaschinen genutzt werden.

Optisch unterscheiden sich diese Maschinen lediglich in den Dimensionen. Einige Säulenbohrmaschinen sind mit einem automatischen Vorschub ausgestattet, bei denen das Werkstück über ein Getriebe weitergeschoben wird.

5 gute Gründe für eine Tischbohrmaschine

  1. Präzise Senkrechtbohrungen
    : um sehr genaue Bohrungen im 90 Grad Winkel vornehmen zu können, sind Tischbohrmaschinen ideal geeignet.
  2. Wiederkehrende Bohrungen
    : ist der Tiefenanschlag einmal eingestellt, können Sie mit einer Tischbohrmaschine viele Bohrungen immer in der gewünschten Tiefe nacheinander durchführen.
  3. Robust und wartungsarm
    : Tischbohrmaschinen sind sehr robust gefertigt und benötigen nur eine geringe Wartung.
  4. Einfache Bedienung
    : Tischbohrmaschinen sind für ihre einfache Handhabung sehr beliebt.
  5. Preis-Leistungs-Verhältnis
    : Tischbohrmaschinen können Sie für den Hausgebrauch schon recht preisgünstig kaufen.

Abschließende Checkliste für Ihren Tischbohrmaschinen-Kauf

  1. Wie funktioniert eine Tischbohrmaschine?
  2. Welche verschiedenen Arten von Tischbohrmaschinen gibt es?
  3. Wie sollte eine Tischbohrmaschine gereinigt werden?
  4. Worauf muss ich beim Kauf einer Tischbohrmaschine achten?
  5. Wie werden Tischbohrmaschinen angetrieben?
  6. Wie teuer dürfen Tischbohrmaschinen sein?
Bewertet mit 3.8 von 5 Sternen (durch 57 Bewertungen)