Raclette Vergleich 2018

Die besten Raclettes finden

Modell
Vergleichssieger
Bestseller
Preis
Note
sehr gut
1,3
sehr gut
1,4
sehr gut
1,4
gut
1,6
gut
1,7
gut
1,7
befriedigend
3,1
Kundenbewertung

44 Bewertungen

8 Bewertungen

499 Bewertungen

92 Bewertungen

52 Bewertungen

5 Bewertungen

21 Bewertungen

HerstellerUltratec-KücheSpringSeverinClatronich.koenigh.koenigMelissa
Allgemein
KlassifizierungProfiProfiMittelklasseEinsteigerMittelklasseMittelklasseEinsteiger
Pfannenanzahl8 Stück6 Stück8 Stück8 Stück6 Stück6 Stück6 Stück
Technische Daten
Produktabmessungen55,4 x 27,2 x 18,6 cm51 x 29,2 x 16,8 cm25,8 x 53,8 x 13,5 cm32,5 x 49 x 14 cm39,5 x 15,5 x 29,5 cm39,5 x 15,5 x 29,5 cmkeine Angabe
Gewicht5 kg5 kg6 kg2.5 kg9 kg9 kgk.A. 0
Leistung1200 Watt1400 Watt1500 Watt1400 Watt1500 Watt1500 Watt800 Watt
Kabellänge115 cm180 cm130 cmk.A. 0k.A. 0k.A. 0k.A. 0
Handhabung
Material der Grillfläche
  • 2 Granit-Natursteinplatten
  • Alu-Grillplatte
  • antihaft-beschichtete Wendegrillplatte
  • Natursteinplatte
  • Alu-Grillplatte
  • Granit-Natursteinplatte
  • 2 Alu-Grillplatten
  • Granit-Natursteinplatte
  • 2 Alu-Grillplatten
  • Alu-Grillplatte
Maße der Grillflächeca. 37.5 x 2 x 11.5 cm je Hälfteca. 50 x 16 cm37 x 24 cm40,5 x 30 cmca. 40 x 30 cmca. 40 x 30 cm35 x 25 cm
Stufenloses Thermostat
Antihaftbeschichtung
Pfannen spülmaschinenfest
Fazit
Vor- und Nachteile
  • Klappmechanismus
  • hohe Kundenzufriedenheit
  • sehr gute Qualität
  • platzsparende Stellfläche
  • für Mini-Pizzen geeignet
  • hohe Leistung
  • sehr leistungsstark
  • verschiedene Grillflächen
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • günstig
  • abnehmbare Grillplatte
  • Pfännchen etwas flach
  • viel Zubehör
  • gute Wärmeleistung
  • Grillplatten wackeln leicht
  • viel Zubehör
  • gute Wärmeleistung
  • Grillplatten wackeln leicht
  • preiswert
  • Beschichtung löst sich schnell
  • dünne kantige Bleche verbaut
Qualität
Klug durchdachtes Raclette in Top-Qualität.
Spitzen Raclette mit hoher Kundenzufriedenheit
Tolles Raclette mit vielen Einsatzmöglichkeiten
Gutes Raclette für das jährliche Silvesteressen.
Gutes Raclette mit viel Zubehör.
Gutes Raclette mit viel Zubehör.
Günstiges Raclette, das sich für den mehrmaligen Gebrauch nicht eignet
Angebotzum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »zum Produkt »
Letzte Aktualisierung15.11.2018 17:5215.11.2018 18:0215.11.2018 18:1315.11.2018 18:2215.11.2018 18:4115.11.2018 19:0015.11.2018 18:52
Schritt 1 von 4

NEU: Finden Sie das perfekte Produkt für Ihr Vorhaben

Mit dem Produktberater von Obrero.de nach nur 4 einfachen Fragen.

Wie möchten Sie den Artikel lesen?

Gebrauch im Alltag

So finden Sie den passenden Raclette-Grill für Ihre nächste Party!

Gerade zu Weihnachten oder zu Sylvester erfreut sich ein Raclette große Beliebtheit. Hiermit können in geselliger Runde die leckersten Gerichte zubereitet werden. Eine der wichtigsten Hauptzutaten ist ein guter Raclette-Käse. Damit lassen sich Fleisch und Gemüse besonders schmackhaft überbacken.

In dem folgenden Vergleichbericht gehen wir auf die Besonderheiten und Vorzüge der im Handel angebotenen, TÜV-zertifizierten Raclette-Grillgeräte ein.

Schnelleinstieg in den Vergleich: Unser Raclette-Glossar

[Ausblenden]
  • Begrifflichkeit
    Erklärung
  • Klassifizierung
    Wir haben die Racletten in Einsteiger, Mittelklasse und Profi eingeteilt. So bekommen Sie zu Beginn einen Überblick über Qualität und Einsatzbereich.
  • Pfannenanzahl
    Anhand der Pfannenanzahl lässt sich erkennen, wie viele Personen das Raclette gleichzeitig nutzen können. Bedenken Sie aber, dass starke Esser unter Umständen auch zwei Pfannen gleichzeitig nutzen.
  • Produktabmessungen
    Achten Sie darauf, dass das Raclette nur so groß ist, dass es samt Zutaten immer noch gut Platz auf dem Tisch hat.
  • Leistung
    Die Leistung gibt den Stromverbrauch an. Weiter erkennen Sie aber an der Leistung auch, wie schnell sich das Raclette erhitzt. Ein gutes Gerät sollte dabei mindestens 1000 Watt haben.
  • Kabellänge
    Ein langes Kabel ist wichtig, damit sich das Raclette ohne Verlängerungskabel gut im Zentrum des Tisches platzieren lässt.
  • Material der Grillfläche
    Es gibt Grillflächen aus Gusseisen oder Naturstein. Während die eisernen Flächen schneller einsatzbereit sind und auf Temperaturänderungen zügig reagieren, speichern die Steinflächen länger die Wärme. Zusätzlich lassen sich auf Steinflächen auch Teigwaren zubereiten.
  • Stufenloses Thermostat
    Mit einem stufenlosen Thermostat lässt sich die Temperatur den Speisen anpassen oder bei einer Essenspause kurzzeitig reduzieren.
  • Antihaftbeschichtung
    Pfannen und Grillflächen mit Antihaftbeschichtungen verhindern ein Anbacken. Der Abwasch wird durch die Beschichtung ebenfalls erleichtert.

Ihre Vorteile

So kann ein Raclette Ihr Leben erleichtern

Was gibt es Schöneres, als mit Freunden und Verwandten an einem gedeckten Tisch zu sitzen und gemeinsam zu speisen? Für viel Abwechslung sorgt dabei ein Raclette. Hier kann sich jeder seine Häppchen selber zubereiten und mit den vorhandenen Zutaten garnieren.

Was tun Raclettes für Sie?

  • Geselligkeit: das Essen um ein Raclette herum ist ein besonderer Ausdruck der Geselligkeit.
  • Abwechslungsreich: dank der vielen verschiedenen Beilagen und Zutaten kann sich jeder seine eigenen Gerichte zubereiten.
  • Einfache Bedienung: ein Raclette zeichnet sich durch eine sehr einfache Handhabung aus.
  • Frische: da die Gerichte kurz vor dem Essen selbst am Raclette gebraten werden, sind diese Speisen absolut frisch.
  • Auch fleischlos genießen: selbst für Vegetarier und Veganer zaubert ein Raclette leckere und kreative Speisen.
  • Kostengünstig: aufgrund der großen Auswahl an Lebensmitteln, die für ein Raclette genutzt werden können, halten sich die Gesamtkosten in Grenzen.
  • Spaßfaktor: gemeinsam mit anderen leckere Speisen zu kreieren macht riesigen Spaß.

Zum Anfassen nah

Das kann ein Raclette

Raclette

A Naturgrillstein:

Die meisten Raclettes besitzen auf der Oberseite eine praktische Grillfläche. Bei einfachen Ausführungen handelt es sich meist um ein teflon-beschichtetes Stahlblech oder Gusseisen. In der heutigen Zeit sind aber viele moderne Raclettes mit einem Naturgrillstein ausgestattet, der für das gesunde Grillen mit wenig Fett steht. Darauf bleibt die Hitze länger erhalten und lässt Fleisch und Gemüse optimal durchbraten. Auch unser Bestseller von Severin ist mit einem Naturgrillstein ausgestattet.

B Pfännchen:

Damit jeder nicht nur auf der oberen Grillfläche seine Leckereien zubereiten kann, können kleine Pfännchen zwischen der Grillfläche und den oberen bzw. unteren Heizschlangen eingeschoben werden. Diese antihaft-beschichteten Pfännchen eignen sich besonders gut, um die zuvor gebratenen Zutaten mit Raclette-Käse zu überbacken. Jeder Gast hat hier sein eigenes Pfännchen. Bei unserem Bestseller sind 8 Stück enthalten.

C Tragegriffe:

Auch wenn ein Raclette meistens in der Mitte des Tisches platziert wird, muss er dennoch manchmal umgestellt werden. Einen solch heißen Grill können Sie mit den integrierten Tragegriffen am Kunststoffgehäuse wesentlich einfacher transportieren.

D Thermostat mit Kontrollleuchten:

Vorteilhaft ist, dass die Hitze individuell über ein regelbares Thermostat eingestellt werden kann. Zur Kontrolle befinden sich dabei auch gleich entsprechende Kontrollleuchten auf der Vorderseite des Kunststoffgehäuses.

E Heizschlangen:

Unser Bestseller ist mit Heizschleifen ausgestattet, die den Grill auf die gewünschte Temperatur aufheizen. Diese liegen unterhalb der oberen Grillplatte und sorgen für eine praktische Unter- und Oberhitze für die Pfännchen und den Grillstein. Unser Bestseller verfügt über eine Leistung von 1.400 Watt.

Funktionsweise und Bedienung

So funktioniert ein Raclette

Ein Raclette-Ofen hat ursprünglich die Aufgabe, den speziellen Raclette-Käse zu schmelzen. Hierbei handelt es sich um einen besonderen Elektrogrill, der mit entsprechenden Heizschleifen ausgestattet ist. Dabei kann die Hitze individuell eingestellt werden.

Einfache Bedienung in 6 Schritten


  • Schritt 1: Bauen Sie Ihren Raclette-Ofen entsprechend der Anleitung zusammen.

  • Schritt 2: Platzieren Sie den Grill in der Mitte des angerichteten Tischs.

  • Schritt 3: Fetten Sie notfalls die Grilloberfläche ein wenig ein.

  • Schritt 4: Stellen Sie die gewünschte Temperatur ein und warten ein wenig, bis der Grill diese erreicht hat.

  • Schritt 5: Belegen Sie nun die Grilloberfläche sowie die Grill-Pfännchen entsprechend Ihren Wünschen.
  • Schritt 6: Schaben Sie mit einem mitgelieferten Schaber die überbackenen Köstlichkeiten aus den Pfännchen auf Ihren Teller und genießen Sie Ihr Raclette.


Funktionsweise des Raclette

Ein Raclette kann vielseitig eingesetzt werden, wobei gerade die Individualität der Speisezubereitung bei den Gästen für viel Spaß und Freude sorgt.

Erst aufheizen lassen

Bevor Sie einen Raclette-Ofen in Betrieb nehmen, sollten Sie die Oberflächen des Grills und der Pfännchen mit ein wenig Öl einstreichen. Dadurch verhindern Sie das Anbrennen der Speisen. Stellen Sie die gewünschte Temperatur ein und warten Sie, bis diese erreicht ist.

Grillen und Überbacken in einem Durchgang

RacletteDie Heizschlangen erreichen eine ausreichende Hitze, um sowohl die obere Grillplatte als auch die Pfännchen darunter aufzuheizen. Sie können auf der Grillplatte bzw. dem Grillstein diverse Fleisch- und Fischsorten grillen.

Aber auch Gemüse lässt sich dort gut anbraten und für das Überbacken in den Pfännchen vorbereiten. Den Raclette-Käse sollten Sie dagegen nur in den Pfännchen zum Überbacken nutzen. Warten Sie hier unbedingt bis sich der Käse verflüssigt hat und eine leicht gelb-bräunliche Oberfläche zeigt.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Mit einem Raclette können Sie Fleisch, Fisch und Gemüse zubereiten.
  • Die Speisen können erhitzt, gegrillt und überbacken werden.
  • Dank der vielen verschiedenen Zutaten und Beilagen kommt bei den Gästen so schnell keine Langeweile auf.
  • Jeder kann seine eigene Kreation herstellen und essen, was er mag.
  • Das frische Zubereiten erfordert etwas mehr Zeit als fertig serviertes Essen.
  • Ein Raclette-Abend sorgt insgesamt für viel Geselligkeit.

Das nachfolgende Video gibt Ihnen einen Überblick über die Vorbereitung für einen Raclette-Abend:

Einsatzmöglichkeiten: Wofür können Sie einen Raclette verwenden?

Einen elektrischen Raclette-Ofen können Sie verwenden, um

  • diverse Fleischsorten auf der Grillfläche zu grillen,
  • verschiedene Fischsorten zu grillen oder zu dünsten,
  • Gemüse anzubraten,
  • Brot zu röste oder
  • in den Pfännchen die Zutaten mit Raclette-Käse zu überbacken.

Raclette für Sonderfälle

Es muss nicht immer nur das traditionelle Raclette sein. Sie können Ihren Gästen auch einen dickflüssigen Pfannkuchenteig anbieten, der auf der Grilloberfläche zu einem Kuchen gebacken wird. Darüber hinaus kann ein solcher Pfannkuchen später mit Banane und Honig oder nur mit Haselnusscreme gefüllt werden. Selbst Spiegeleier lassen sich auf einem Raclette Ofen zubereiten.

Reinigung & Pflege

Da bei einem Raclette Lebensmittel verarbeitet werden, spielt die Hygiene und Reinigung eine wichtige Rolle. Nach jedem Einsatz sollten Sie Ihren Raclette-Ofen auseinander nehmen und die einzelnen Komponenten gründlich reinigen.

Was kann in die Geschirrspülmaschine?

Selbstverständlich können Sie den kompletten Elektroofen nicht in die Spülmaschine geben. Jedoch sind in aller Regel die obere Grillplatte und die Pfännchen mit den Schabern absolut spülmaschinenfest. Entfernen Sie zuvor noch hartnäckig angebackene Speisereste. Dann werden die Platte und die Pfännchen noch sauberer.

Den Elektrogrill reinigen

Leider bleibt es nicht aus, dass beim Überbacken von Speisen auch die Heizschlagen und das Gehäuse des Raclette-Ofens verschmutzt werden. Nachdem Sie Ihren Raclette-Grill vom Stromnetz getrennt und abkühlen haben lassen, können Sie die einzelnen Komponenten auseinander nehmen. Mit einem Lappen und etwas Spülmittel lassen sich die Heizschlangen und das übrige Gehäuse relativ einfach säubern.

Reparatur

Ein Raclette-Grillofen zeichnet sich durch eine solide Verarbeitungsqualität aus. Diese Geräte sind auf eine lange Lebensdauer ausgelegt. Im Laufe der Nutzungszeit unterliegen aber einige Komponenten der natürlichen Abnutzung.

Die wichtigsten Ersatzteile

Bei renommierten Markenherstellern können Sie für Ihren Raclette Ofen sowohl die obere Grillplatte als auch die einzelnen Pfännchen nachkaufen. Dies bietet sich zum Beispiel an, wenn die Teflon-beschichtete Oberfläche zerkratzt ist.

Die meisten übrigen Komponenten lassen sich nicht reparieren

Sollte ein Defekt an den Heizschlangen, am Thermostat oder an der übrigen Elektronik auftreten, bleibt in den meisten Fällen nur eine Ersatzbeschaffung. Nur in wenigen Fällen schaffen es findige Heimwerker, defekte Einzelteile in diesem Fall auszuwechseln. Auch bei einer gebrochenen Gehäuseschale sollten Sie sicherheitshalber lieber einen neuen Raclette-Ofen kaufen.

Das nachfolgende Video zeigt Ihnen einen, in unserem Vergleich aufgeführten Raclette-Grill:


Typen

Verschiedene Raclette-Typen

In unserem Vergleich haben wir Ihnen verschiedene Raclettes vorgestellt. Besonders empfohlen werden können unser Vergleichssieger, Bestseller und unser Einsteiger Tipp. Wir möchten Ihnen nachfolgend kurz erläutern, welche verschiedenen Raclette-Arten es gibt.

Der klassische Raclette Ofen

Der bekannteste Vertreter eines Raclettes ist die runde, ovale oder rechteckige Ausführung. Diese Öfen sind elektrisch betrieben und werden in verschiedenen Größen angeboten. Sie finden hier zum Beispiel Modelle für zwei, vier oder gleich acht Personen. Maßgeblich ist dabei immer die Anzahl der mitgelieferten Pfännchen.

Das klassische Raclette bietet Ihnen die Möglichkeit, auf der oberen Grillplatte zu grillen und in den Pfännchen unterhalb der Heizschleifen Speisen zu überbacken. Neben den beschichteten Gusseisen- oder Stahlblech-Grillplatten sorgen insbesondere die Naturgrillsteine für ein fettarmes und gesundes Braten. Auch unser Vergleichssieger, Bestseller und Einsteiger Tipp gehören in diese Kategorie.

Vorteile:

  • grillen und überbacken gleichzeitig
  • gesellige Zubereitung
  • fettarmes Essen mit Naturgrillstein
  • attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile:

  • manchmal etwas schwer zu reinigen
  • Geruchsentwicklung in der Wohnung
  • Netzkabel meist etwas zu kurz

Raclette

Unser Einsteiger Tipp: Das Raclette Petra Electric RC 40.48

Der Raclette-Pizzaofen

Etwas höher und größer sind die sogenannten Raclette-Pizzaöfen. Diese elektrischen Grillöfen besitzen dieselben Eigenschaften, wie die zuvor genannten klassischen Ausführungen. Sie sind jedoch mit wenigstens einer weiteren Ebene mehr ausgestattet. Hierin können Sie kleine Pizzen schnell knusprig backen. Aus diesem Grund sind weitere Heizschleifen in einem solchen Ofen verbaut.

Vorteile:

  • grillen und überbacken möglich
  • für Pizzazubereitung geeignet
  • meist für viele Gäste geeignet

Nachteile:

  • verhältnismäßig teuer
  • aufwändig zu reinigen
  • in aller Regel kein Naturgrillstein zum fettarmen Braten vorhanden

Raclette

Auch für Pizza geeignet: Das Spring Pizza-Raclette-6

Der Raclette-Grill mit wechselbarer Grillplatte

Recht vielseitig sind Raclette-Öfen, die über eine auswechselbare Grillplatte verfügen. Hier haben Sie zum Beispiel die Wahl, ob Sie eine Natursteinplatte zum fettarmen Grillen verwenden möchten, eine herkömmliche Grillplatte aus Gussstahl oder vielleicht sogar eine Crêpes-Grillplatte. Auf diese Weise lassen sich viele leckere Köstlichkeiten mit nur einem Gerät zaubern.

Selbstverständlich dürfen die bewährten Pfännchen zum Überbacken nicht fehlen. Diese Allrounder sorgen für einen geselligen Abend, bei dem viele Gerichte ausgewählt werden können.

Vorteile:

  • vielseitig einsetzbar
  • es können auch Crêpes zubereitet werden
  • grillen und überbacken möglich
  • verhältnismäßig günstig

Nachteile:

  • aufwändig zu reinigen
Raclette

Raclette bei Stiftung Warentest

Viele Haushaltsgeräte und Werkzeugartikel werden regelmäßig von der Stiftung Warentest verglichen. Zuletzt wurden Raclette-Öfen im Dezember 2005 verglichen.

Interessant ist, dass hierbei festgestellt wurde, dass die meisten Geräte überaus energiesparend arbeiten. Darüber hinaus ist die Teflonbeschichtung besonders sicher und hält Temperaturen bis 350 Grad Celsius problemlos aus. Jedoch sind die Pfännchen empfindlich gegenüber Kratzern. Seinerzeit haben die Geräte für schon 40 Euro mit guten Vergleichergebnissen überzeugt. Sollte die Stiftung Warentest erneut Raclette-Öfen testen, werden wir Sie diesbezüglich informieren.

Die 3 größten Raclette-Hersteller & Marken und ihre Merkmale

Severin

Raclette

  • Qualität: Die Severin Raclette-Öfen zeichnen sich durch eine solide Verarbeitungsqualität aus. Neben einem robusten Kunststoff-Chassis finden Sie hier moderne Grillgeräte mit Naturstein-Grillplatte.
  • Marke: Die deutsche Severin Elektrogeräte GmbH mit Sitz in Sundern (Sauerland) wurde 1921 gegründet und hat mehr als 200 Elektroartikel im Sortiment. Hierzu gehören Mixer, Toaster, Wasserkocher, Kaffeeautomaten, Staubsauger und auch Barbecue- und Raclette-Grills. Unser Bestseller gehört ebenfalls zu diesem Hersteller.
  • Besonderheiten: Ein Severin Raclette bietet die wichtigsten Funktionen, wie grillen und überbacken. Diese Elektrogeräte bestechen mit einem modernen und attraktiven Design. Die Temperatur lässt sich individuell über ein Thermostat einstellen. Der Hersteller bietet rechteckige und runde Geräte an. Ebenso finden Sie hier auch die neuen Raclette-Pizzaöfen.

Ultratec Küche

Raclette

  • Qualität: Die stylischen Ultratec Raclette-Öfen bestechen mit einer guten Verarbeitungsqualität und langen Lebensdauer.
  • Marke: Der Hersteller Ultratec Küche ist für seine innovativen Grillgeräte weithin bekannt. Das Unternehmen produziert Raclette-Grillgeräte, Tisch-Pizzaöfen und einen modernen Infrarot-Grill.
  • Besonderheiten: Etwas gewöhnungsbedürftig sind die modernen Ultratec Raclettes. Diese können in der Mitte auseinandergeklappt werden und repräsentieren somit einen Gelenkgrill. Neben zwei Natursteinplatten bieten diese Grillgeräte 8 Pfännchen zum Überbacken. Auch unser Vergleichssieger gehört zu Ultratec Küche.

Petra Electric

Raclette

  • Qualität: Petra Raclette-Öfen haben schon immer mit einer hohen Verarbeitungsqualität überzeugt. Schon im Stiftung Warentest 2005 konnte das Label mit sehr guten Vergleichergebnissen überzeugen.
  • Marke: Hinter dem deutschen Label Petra Electric verbirgt sich heute die bekannte WMF-Unternehmensgruppe. Ursprünglich ist der Hersteller mit seinen Waffeleisen deutschlandweit bekannt geworden. Mittlerweile werden aber auch Kaffeeautomaten, Mixer, Küchenmaschinen und Raclette-Grillgeräte hergestellt.
  • Besonderheiten: Petra Electric Raclettes bestechen mit einem formschönen Design. Sie finden hier verschiedene Ausführungen mit Natursteingrill. Dabei werden Modelle für vier oder acht Personen angeboten. Nicht immer ist die obere Grillfläche durchgängig mit einer Natursteinplatte versehen. Unser Einsteiger Tipp gehört ebenfalls zu Petra.

Praxistipps aus unserer Redaktion

Tipps für Heimwerker

TIPP 1: Die etwas anderen Soßen

Bei einem Raclette kommt es immer auf die richtigen Zutaten an. Hierbei dürfen leckere Soßen natürlich nicht fehlen. Wenn Sie etwas anderes probieren möchten, dann ersetzen Sie doch einfach Butter und Olivenöl durch Sesamöl. Dies gibt einen nussigen Geschmack. Süß und fruchtig sind dagegen Soßen aus Johannisbeergelee, Mango oder Aprikose. Etwas kalorienreich sind dagegen Sauce Hollandaise, Crème fraîche und Sauce Béarnaise .


TIPP 2: Die richtige Vorbereitung für viele Gäste

Wenn Sie mehrere Gäste zu einem Raclette einladen, sollten Sie nicht nur für ausreichend Platz am Esstisch sorgen, sondern notfalls gleich einen zweiten Raclette-Grill bereitstellen. In den meisten Fällen begnügt sich kaum ein Gast mit nur einem Pfännchen. Das Volumen ist doch etwas sehr gering. Ideal ist es, wenn jeder Gast wenigstens zwei Raclette-Pfännchen zur Verfügung hat.

Das nachfolgende Video zeigt Ihnen ein Raclette-Gericht für 6 Personen:

Tipps für Handwerker

TIPP 1: Backofen nutzen

Normalerweise zieht sich ein Raclette über mehrere Stunden hin. Hier kommt es nicht auf Schnelligkeit an. Dennoch brauchen einige Fleischsorten überaus lange, um auf einem Raclette richtig durchgebraten zu werden. In diesem Fall können Sie die Zeit etwas abkürzen und das Fleisch im Backofen oder in der Pfanne vorbraten.


TIPP 2: Käserinde mitessen?

Beim echten Raclette-Käse aus der Schweiz können Sie die Rinde mitessen. Leider sieht dies bei Käse aus Deutschland und Frankreich anders aus. Hier dürfen die Hersteller die Rinde mit Natamycin behandeln. Dies wird in der Medizin auch als Antibiotikum verwendet. Schneiden Sie daher lieber die Käserinde auf bis zu 2 cm ab.



Kaufentscheidung

So finden Sie den perfekten Raclette für Ihren Gebrauch

Bevor Sie sich genüsslich auf einen perfekten Raclette-Abend freuen, möchten wir Ihnen noch erläutern, worauf Sie beim Kauf eines solchen Elektro-Grills achten sollten.

Die Art des Raclette

Überlegen Sie vor dem Kauf, für wie viele Personen der Raclette-Grill ausgelegt sein soll. Ein Anhaltspunkt liefert immer die mitgelieferte Anzahl an Pfännchen. Es gibt Raclette für 2, 4, 6 und 8 Personen. Ein weiteres Merkmal ist die Beschaffenheit der Grilloberfläche. Hier finden Sie je nach Hersteller

  • beschichtetes Gusseisen,
  • beschichtetes Edelstahl,
  • Naturstein,
  • Granit und
  • andere Steinplatten.

Darüber hinaus spielt letztlich noch die Form eine Rolle. So können Sie zwischen rechteckigen und runden bzw. ovalen Modellen wählen.

Die Leistung

Ein Raclette-Grill hat in aller Regel eine Leistung zwischen 600 bis 1.500 Watt. Während die kleineren Modelle mit weniger Leistung auskommen, sollten die Raclettes für 6 oder 8 Personen über eine hohe Leistung verfügen. Ansonsten können die Speisen nicht richtig gebraten und überbacken werden.

Die Temperaturregelung

Jeder Hersteller bietet Ihnen eine andere Möglichkeit, die Temperatur der Heizelemente zu verändern. Einfache Geräte besitzen lediglich einen Ein-Aus-Schalter, andere verfügen über einen Schieberegler oder einen attraktiven Drehknopf. Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass sich die Temperatur individuell Ihren Bedürfnissen entsprechend einstellen lässt. Sollen nur wenige Pfännchen erhitzt werden, können Sie die Temperatur auf diese Weise leichter herunterregeln.

Die Reinigung

Ein Raclette sollte nach Möglichkeit leicht zu reinigen sein. Wir empfehlen Ihnen solche Grillgeräte zu wählen, bei denen sich bis auf das Chassis mit den Heizelementen die Grillplatte und die Pfännchen in der Geschirrspülmaschine reinigen lassen.

Die Höheneinstellung

Wenn Sie unterschiedlich stark gebräunte Käsepfännchen bevorzugen, sollten Sie einen Raclette verwenden, bei dem sich die Höhe einstellen lässt. Je näher die Pfännchen an die Heizschlangen herankommen, desto dunkler wird der geschmolzene Käse.

Kosten

Raclette gibt es in verschiedenen Preiskategorien. Diese richten sich in erster Linie an die Größe und den Ausstattungsstandard. Kleinere Raclette für bis zu 4 Personen sind schon für knapp 25 € erhältlich. Zwischen 30 und 60 € erhalten Sie die meisten traditionellen Raclette Öfen für bis zu 8 Personen. Die Sonderformen, wie zum Beispiel unser Vergleichssieger oder den hier aufgelistete Raclette-Pizza-Ofen fangen erst ab 70 € aufwärts an.

Preisgestaltung bei Raclette

  • Günstige Variante: Kleinere Raclettes sowie Modelle mit beschichteter Edelstahl-Grillplatte sind schon recht preisgünstig für etwa 25 Euro erhältlich. Auch unser Einsteiger Tipp gehört in diese Kategorie.
  • Mittelklasse: Die meisten Raclettes sind im mittleren Preissegment von 30 bis 60 Euro angesiedelt. Hier finden Sie die größte Auswahl an Formen und Größen. Hier haben wir unseren Bestseller platziert.
  • Profi: Ab 70 Euro erhalten Sie besondere Raclette-Ausführungen, wie zum Beispiel das geteilte Modell von Ultratec, unseren Vergleichssieger. Ebenso finden Sie hier die speziellen Raclette-Pizza-Öfen.

Unsere Empfehlung: Wenn Sie einen gemütlichen Raclette-Abend mit Freunden planen, sollten Sie sich in der mittleren Preiskategorie umsehen. Hier finden Sie ausreichend große Geräte für bis zu 8 Personen sowie innovative Natursteinplatten für höchsten Genuss.

Welchen Raclette brauche ich?

HEIMWERKER HANDWERKER
Einsatzgebiet in geselliger Runde im Wohnzimmer, auf der Terrasse im Restaurant oder Biergarten
Leistung bis 1.000 Watt mehr als 1.000 Watt
Größe bis 8 Personen mehrere Raclettes für mehr Personen
Anti-Haftbeschichtung empfohlen erforderlich
Material der Grillplatte Edelstahl, Gusseisen und Naturstein vornehmlich Naturstein
Preis bis 60 Euro ab 70 Euro
FAQ

Fragen & Antworten zum Raclette


Welches Raclette eignet sich zum Pizzabacken?

Einige Hersteller bieten Ihnen einen mehrstöckigen Raclette-Grill an, mit dem Sie auch kleine Pizzen zubereiten können. Diese Geräte verfügen über eine hohe Heizleistung. Eines der bekanntesten Modelle ist das Spring Pizza-Raclette.

Welche Zutaten dürfen auf keinen Fall fehlen?

Zu den wichtigsten Zutaten bei einem Raclette gehört der Raclette-Käse. Dieser cremige und herzhafte Käse zerfließt besonders schnell bei Hitze und eignet sich somit ideal zum Überbacken. Darüber hinaus können Sie die verschiedensten Fleischsorten auf der Grilloberfläche anbraten. Dabei empfiehlt sich in erster Linie Kurzgebratenes, wie zum Beispiel Geflügel.

Wie bekommen Sie das Überbackene aus Ihrem Pfännchen?

Wenn Sie vor dem Befüllen Ihr Pfännchen mit einem Pinsel etwas einölen, brauchen Sie nach dem Überbacken dieses lediglich auf Ihren Teller auskippen. Ansonsten bieten viele Hersteller kleine Pfannenschieber oder Spachtel, mit denen auf schonende Weise der Inhalt herausgeholt werden kann.



Wo können Sie Ihr Raclette am günstigsten kaufen?

Besonders günstig können Sie ein Raclette über das Internet bestellen. Hier Raclettehaben Sie die größte Auswahl und können auch mit den günstigsten Preisen rechnen. Lange Lieferzeiten gehören mittlerweile der Vergangenheit an. Sie erhalten teilweise Ihren Raclette-Grill schon innerhalb der nächsten 24 Stunden zugesandt.

Wenn Ihnen das Modell einmal nicht gefallen sollten, können Sie zudem von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Im örtlichen Handel haben Sie meist nur eine geringe Auswahl.

Wie bekomme ich Angebackenes von der Grillplatte?

Die obere Grillplatte oder der Naturstein sollte in lauwarmen Wasser mit etwas Spülmittel eingeweicht werden. Mit einem Schwamm oder Lappen lassen sich somit die meisten Rückstände entfernen. Sehr hartnäckige Fettanhaftungen lösen sich auch bei Verwendung von Backofenspray.

Warum lohnt es sich nicht, Würstchen auf einem Raclette zu braten?

Auch wenn die Heizleistung vieler Raclette Öfen schon recht enorm ist, reicht diese dennoch nicht aus, um mit einem echten Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill mitzuhalten. Bratwürstchen benötigen eine besonders hohe Hitze.

Wie sollte das Fleisch zum Braten beschaffen sein?

Vermeiden Sie es, große Fleischstücke auf einen Raclette zu legen. Am besten eignet sich Geschnetzeltes oder sehr dünne Fleischscheiben. Diese können dann am besten auf der Grilloberfläche angebraten werden.

5 gute Gründe für ein Raclette

  1. Geselligkeit
    : in geselliger Runde macht ein Raclette-Abend besonders viel Spaß.
  2. Abwechslungsreich
    : aufgrund der vielen Zutaten kommt beim Genießen so schnell keine Langeweile auf.
  3. Gesund braten
    : auf einem Raclette mit Naturgrillstein können Sie Fleisch besonders fettarm und somit schonend zubereiten.
  4. Preiswert
    : die Anschaffungskosten für einen Raclette-Ofen sind nicht allzu hoch und auch die zubereiteten Speisen halten sich in Grenzen.
  5. Einfache Bedienung
    : die meisten Raclettes sind überaus einfach zu bedienen.

Abschließende Checkliste für Ihren Raclette-Kauf

  1. Wie ist ein Raclette aufgebaut?
  2. Welche verschiedenen Arten von Raclettes gibt es?
  3. Wo finden Sie Raclettes besonders günstig?
  4. Was müssen Sie beim Kauf eines Raclettes beachten?
  5. Wie wird ein Raclette richtig gereinigt?
  6. Wie viel kostet ein guter Racletteofen?
  7. Welcher Racletteofen kann auch zum Pizzabacken genutzt werden?
Bewertet mit 4 von 5 Sternen (durch 55 Bewertungen)